Abo
  • Services:

Microsoft: RAW-Unterstützung für Longhorn kommt

Auch RAW-Viewer für XP in der Entwicklung

Microsoft, Adobe, Canon, Fujifilm und Nikon arbeiten für Longhorn an einer Unterstützung der mit den meisten semiprofessionellen und professionellen Digitalkameras erstellbaren "RAW"-Dateien. Bislang musste man sich auf Spezialsoftware verlassen, die entweder von den Herstellern selbst oder im Rahmen von Bildbearbeitungssoftware mitgeliefert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders unangenehm ist dies, wenn man beispielsweise nur eine kurze Übersicht in Form von Thumbnails einsehen wollte. Diese Funktion, die in vielen Windows-Funktionen für JPEG, GIF und einige andere Bildformate vorhanden ist, funktioniert mit RAW-Bildern derzeit nicht.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

In Longhorn will man diese Funktion künftig einbauen. Zudem kündigte Microsoft ein Zerftifizierungsprogramm an, das auch anderen RAW-Codecs als von den genannten Kameraherstellern offen stehen soll. Die Initiative OpenRAW fordert hingegen eine Offenlegung der Herstellerformate, da man fürchtet, dass diese sonst z.B. bei Modellwechseln keine Softwareunterstützung mehr erhalten, was Archivierungen unmöglich machen würde. Nikon hatte sich zuletzt den Unmut von Software-Entwicklern und Fotografen zugezogen, weil ein Teil der Daten, die die Kamera D2X schreibt, verschlüsselt wurde.

Auch für XP soll noch eine RAW-Datenunterstützung herausgebracht werden, teilte Microsoft ohne Datumsangabe mit. Der "Microsoft RAW Image Thumbnailer and Viewer for Windows XP" sei derzeit in der Entwicklung. Neben der Kleinansicht von Bildern soll er auch Canon- und Nikon-RAW-Dateien über den Windows Explorer ausdrucken können. Diese Funktion soll sich auch in der künftigen "Digital Image Suite" finden.

Die meisten Profi-Fotografen nutzen das Rohdatenformat ihrer Digitalkameras, da es ungleich bessere Ausgangsdaten für die digitale Bildbearbeitung bietet als das JPEG-Format. Hier sind beispielsweise (in Maßen) die Belichtungswerte, die Farbtemperaturen und ähnliche Parameter nachträglich mit weniger oder gar keinem Qualitätsverlust änderbar, was bei JPEGs auf Grund der verlustbehafteten Kompression und anderen Datenreduktionen gegenüber dem RAW-Format nur sehr schlecht möglich ist.

Mit der RAW-Integration in Longhorn sollen die unterschiedlichen Formate wie Codecs behandelt und zentral beispielsweise von Bildbearbeitungen, die diese Funktion nutzen können, mitverwendet werden. Dazu soll eine entsprechende API angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

GRiNSER 02. Jun 2005

es geht darum soviele hersteller wie möglich zu unterstützen! da leider alle ihr eigenes...

noquarter 02. Jun 2005

da gibts tausende programme, im artikel geht es aber darum das der windows das ohne...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /