Abo
  • Services:

Microsoft: RAW-Unterstützung für Longhorn kommt

Auch RAW-Viewer für XP in der Entwicklung

Microsoft, Adobe, Canon, Fujifilm und Nikon arbeiten für Longhorn an einer Unterstützung der mit den meisten semiprofessionellen und professionellen Digitalkameras erstellbaren "RAW"-Dateien. Bislang musste man sich auf Spezialsoftware verlassen, die entweder von den Herstellern selbst oder im Rahmen von Bildbearbeitungssoftware mitgeliefert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders unangenehm ist dies, wenn man beispielsweise nur eine kurze Übersicht in Form von Thumbnails einsehen wollte. Diese Funktion, die in vielen Windows-Funktionen für JPEG, GIF und einige andere Bildformate vorhanden ist, funktioniert mit RAW-Bildern derzeit nicht.

Stellenmarkt
  1. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

In Longhorn will man diese Funktion künftig einbauen. Zudem kündigte Microsoft ein Zerftifizierungsprogramm an, das auch anderen RAW-Codecs als von den genannten Kameraherstellern offen stehen soll. Die Initiative OpenRAW fordert hingegen eine Offenlegung der Herstellerformate, da man fürchtet, dass diese sonst z.B. bei Modellwechseln keine Softwareunterstützung mehr erhalten, was Archivierungen unmöglich machen würde. Nikon hatte sich zuletzt den Unmut von Software-Entwicklern und Fotografen zugezogen, weil ein Teil der Daten, die die Kamera D2X schreibt, verschlüsselt wurde.

Auch für XP soll noch eine RAW-Datenunterstützung herausgebracht werden, teilte Microsoft ohne Datumsangabe mit. Der "Microsoft RAW Image Thumbnailer and Viewer for Windows XP" sei derzeit in der Entwicklung. Neben der Kleinansicht von Bildern soll er auch Canon- und Nikon-RAW-Dateien über den Windows Explorer ausdrucken können. Diese Funktion soll sich auch in der künftigen "Digital Image Suite" finden.

Die meisten Profi-Fotografen nutzen das Rohdatenformat ihrer Digitalkameras, da es ungleich bessere Ausgangsdaten für die digitale Bildbearbeitung bietet als das JPEG-Format. Hier sind beispielsweise (in Maßen) die Belichtungswerte, die Farbtemperaturen und ähnliche Parameter nachträglich mit weniger oder gar keinem Qualitätsverlust änderbar, was bei JPEGs auf Grund der verlustbehafteten Kompression und anderen Datenreduktionen gegenüber dem RAW-Format nur sehr schlecht möglich ist.

Mit der RAW-Integration in Longhorn sollen die unterschiedlichen Formate wie Codecs behandelt und zentral beispielsweise von Bildbearbeitungen, die diese Funktion nutzen können, mitverwendet werden. Dazu soll eine entsprechende API angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,95€
  2. 43,99€
  3. (-79%) 11,49€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

GRiNSER 02. Jun 2005

es geht darum soviele hersteller wie möglich zu unterstützen! da leider alle ihr eigenes...

noquarter 02. Jun 2005

da gibts tausende programme, im artikel geht es aber darum das der windows das ohne...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /