Abo
  • Services:

C7-M - VIAs neuer Notebook-Prozessor

C7 in kleinerer Verpackung auch für kompaktere Geräte

Kündigte VIA Technologies anlässlich der Computex Taipeh 2005 in Taiwan Ende Mai 2005 seinen neuen Stromspar-Prozessor C7 ("Esther") an, folgt nun dessen für Notebooks- und kompakte Embedded-Systeme gedachte Variante C7-M.

Artikel veröffentlicht am ,

Technische Unterschiede zwischen beiden scheint es nicht zu geben, beim C7-M steckt der Esther-Die nur auf einem "Low Profile NanoBGA2 Package" und misst damit 21 x 21 mm. Der reguläre C7 kommt im NanoBGA-Gehäuse daher und ist mit 30 x 30 mm der laut VIA bisher kleinste Desktop-PC-Prozessor. Der C7 und der C7-M benötigen laut VIA - abhängig von der Taktrate zwischen derzeit angekündigten 1,5 (max. 12 Watt) bis 2 GHz (max. 20 Watt) nur eine schwache aktive Kühlung. Der geringe Stromverbrauch im Betrieb und auch bei Inaktivität (0,1 Watt) soll eine längere Laufzeit ermöglichen. Notebooks sollen mit dem C7-M besonders kompakt und ein Stück leichter gebaut werden können, verspricht VIA.

Wie beim C7 sind auch für den C7-M erste Muster für Hersteller verfügbar, die Massenproduktion startet laut VIA im zweiten Quartal 2005. Erst im Herbst 2005 sind entsprechende Notebooks und Embedded-Systeme zu erwarten. Welche Partner Geräte mit C7-M vorstellen werden, nannte VIA aber noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Waschtl 01. Jun 2005

Ich denke, dass das keine Konkurenz zu den gängigen Notebook CPUs werden soll. Eher als...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /