• IT-Karriere:
  • Services:

C7-M - VIAs neuer Notebook-Prozessor

C7 in kleinerer Verpackung auch für kompaktere Geräte

Kündigte VIA Technologies anlässlich der Computex Taipeh 2005 in Taiwan Ende Mai 2005 seinen neuen Stromspar-Prozessor C7 ("Esther") an, folgt nun dessen für Notebooks- und kompakte Embedded-Systeme gedachte Variante C7-M.

Artikel veröffentlicht am ,

Technische Unterschiede zwischen beiden scheint es nicht zu geben, beim C7-M steckt der Esther-Die nur auf einem "Low Profile NanoBGA2 Package" und misst damit 21 x 21 mm. Der reguläre C7 kommt im NanoBGA-Gehäuse daher und ist mit 30 x 30 mm der laut VIA bisher kleinste Desktop-PC-Prozessor. Der C7 und der C7-M benötigen laut VIA - abhängig von der Taktrate zwischen derzeit angekündigten 1,5 (max. 12 Watt) bis 2 GHz (max. 20 Watt) nur eine schwache aktive Kühlung. Der geringe Stromverbrauch im Betrieb und auch bei Inaktivität (0,1 Watt) soll eine längere Laufzeit ermöglichen. Notebooks sollen mit dem C7-M besonders kompakt und ein Stück leichter gebaut werden können, verspricht VIA.

Wie beim C7 sind auch für den C7-M erste Muster für Hersteller verfügbar, die Massenproduktion startet laut VIA im zweiten Quartal 2005. Erst im Herbst 2005 sind entsprechende Notebooks und Embedded-Systeme zu erwarten. Welche Partner Geräte mit C7-M vorstellen werden, nannte VIA aber noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  2. 16,99€ (PS4), 34,84€ (Xbox One), 49,99€ (Steam-Code)
  3. (-50%) 29,99€
  4. 27,99€

Waschtl 01. Jun 2005

Ich denke, dass das keine Konkurenz zu den gängigen Notebook CPUs werden soll. Eher als...


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
    •  /