Externes 2,5"-Festplattengehäuse mit Backup-Anstoß-Knopf

Backup auf Knopfdruck mit Sharkoon QuickStore

Sharkoon bietet mit dem QuickStore ein 2,5-Zoll-Festplattengehäuse an, das mit einem Backup-Knopf versehen ist. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und ist ohne Lüfter ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sharkoon QuickStore unterstützt USB 2.0 und wird mit einer VIA-Software für Windows 2000 und XP ausgeliefert. Dieses Backup-Programm kann nach Installation per Knopfdruck aktiviert werden. Mit der von vielen anderen Herstellern auch bekannten "One Click"-Funktion werden zuvor ausgewählte Dateien übertragen und gesichert. Die Stromversorgung erfolgt über das mitgelieferte USB-Y-Kabel, zusätzlich ist ein Anschluss für einen 5V-Netzadapter vorhanden. Eine blaue LED zeigt den jeweiligen Status des Datentransfers an.

Sharkoon QuickStore
Sharkoon QuickStore
Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
Detailsuche

Das Sharkoon QuickStore misst 82 x 17 x 125 mm und ist wahlweise in Schwarz oder Silber erhältlich. Im Lieferumfang befinden sich Handbuch, Treiber (Win 98/SE) und Tool-CD, ein USB-Y-Kabel und eine Tragetasche.

Das Sharkoon QuickStore soll ab sofort für 24,90 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. China: Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an
    China
    Illegale Kryptominer zapfen Strom von Staatsfirmen an

    Im Kampf gegen Kryptomining haben chinesische Behörden entdeckt, dass auch in staatlichen Unternehmen und Behörden Strom abgezapft wurde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /