Asus liefert SLI-Mainboard mit Chipsatz-Heatpipe

Athlon64-Mainboard "A8N-SLI Premium" vorgestellt

Mit dem neuen SLI-Mainboard A8N-SLI Premium will Asus insbesondere Fans von schnellen PCs ansprechen - es unterstützt AMDs Sockel-939-CPUs bis hoch zum neuen Athlon64 X2 (Dual Core). Den zum Einsatz kommenden Nvidia-Chipsatz Nforce4 SLI kühlt Asus dabei ebenso wie den Spannungswandler passiv per Heatpipe und verspricht einen entsprechend stabilen Betrieb.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus A8N-SLI Premium
Asus A8N-SLI Premium
Das A8N-SLI Premium soll dank der Heatpipe im Gegensatz zu anderen nForce4-Mainboards völlig ohne Lüfter auskommen und dennoch kritische Bauteile kühl halten. Trotz der passiven Kühlung soll der Nforce4-SLI-Chipsatz dabei im Vergleich zu aktiv gekühlten Mainboards um ca. 10 Grad kühler sein. Asus verspricht durch die niedrigere Temperatur nicht nur einen langen Betrieb, sondern auch mehr Übertaktungsmöglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter / Data Warehouse Architect (m/w/d)
    Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  2. IT-Fachkraft (m/w/d) im Client-Umfeld (Helpdesk)
    Ärztekammer Berlin, Berlin
Detailsuche

Im Vergleich mit der A8N-SLI-Serie sind laut Hersteller noch einige Verbesserungen hinzugekommen. Per "AI Selector" kann nun unter Windows zwischen dem SLI- und Nicht-SLI-Betrieb gewechselt werden, zuvor war dafür das Umlegen eines Schalters und entsprechend auch das vorherige Öffnen des Gehäuses notwendig. SLI steht für Nvidias Scalable Link Interface, bei dem in der Regel zwei baugleiche PCI-Express-Grafikkarten mit den Chips GeForce-6600- oder GeForce-6800-Serie im Verbund, gesteuert durch den Treiber, gemeinsam das darzustellende Bild berechnen. Dazu bietet auch das neue SLI-Mainboard von Asus zwei x8-PCI-Express-Grafiksteckplätze - umschaltbar zu einem x16-Slot beim Einsatz nur einer Grafikkarte.

Asus A8N-SLI Premium
Asus A8N-SLI Premium
Das A8N-SLI Premium fasst über vier DIMM-Steckplätze bis zu 4 GByte DDR-RAM (DDR400/333/266), wie üblich steht nur bei zwei oder vier Speichermodulen der schnellere Dual-Channel-Zugriff zur Verfügung. Neben den zwei PCI-Express-Grafiksteckplätzen gibt es noch je einen PCI-Express-Steckplatz vom Typ x4 (nur mit x2-Bandbreite) und x1 sowie drei herkömmliche PCI-Steckplätze. Die weiteren Schnittstellen: zweimal Gigabit-Ethernet, 4x Serial ATA II (3 Gigabit/s), 4x Serial ATA (1,5 Gigabit/s), 2x paralleles ATA133, 10x USB und 2x Firewire 1394. Angeschlossene Festplatten können im RAID-Verbund (Raid 0, 1, 0+1 und 5) betrieben werden.

Das A8N-SLI Premium soll ab Anfang Juni 2005 für 185,- Euro inklusive Anschlusskabeln, ASUS-Software-Tools sowie einer DVD-Wiedergabe- und Brennsoftware ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ben2 01. Jun 2005

Immer wenn man sich ein Mainboard gekauft hat kommt danach eine neue Revision, egal ob...

big 01. Jun 2005

Hallo, danke für den Link Venkman, mein northbridge lüfter von meinem Asus Sli-Deluxe is...

Venkman 01. Jun 2005

Moin, http://www.asus.de/support/contact/forms/a8_nb_fan_form.asp Seriennummer ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /