Abo
  • Services:

JoWooD schließt Aquanox-Entwicklerstudio

Österreichischer Publisher schließt weiteres Entwicklerstudio

Mit Massive Development hat die JoWooD Productions Software AG nun ein weiteres ihrer Entwicklerstudios geschlossen. Bekannt wurde der Mannheimer Entwickler Massive durch sein Spiel Schleichfahrt und brachte nach der 2000 erfolgten Übernahme durch den österreichischen Publisher die Aquanox-Spieleserie heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Massive entwickelte 3D-Spielengine "Krass" wurde nicht nur in Aquanox, sondern auch in Spellforce eingesetzt. Durch die Schließung von Massive will JoWooD Kosten senken und sein Produktangebot straffen - primär geht es dem Publisher eigenen Angaben zufolge darum, sich auf international ausgerichtete Titel zu stützen. Das gleiche Schicksal traf Anfang 2005 die JoWooD-Studios in Ebensee (Transportgigant, andere Giganten-Titel) und Wings (Söldner).

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

"Diese Studioschließung ermöglicht es JoWooD, im Entwicklungsbereich die Vergabe von neuen Produktkonzepten verstärkt nach betriebswirtschaftlichen, technischen und qualitativen Kriterien sowie auf Basis der Track Records der potenziellen Anbieter durchzuführen", so JoWooD. Fixe Kosten sollen zu Gunsten von variablen Kosten reduziert werden, um mehr auf Marktgegebenheiten reagieren zu können.

Ein von Massive entwickeltes Spiel soll sich derzeit "im Prozess der Konsolenabnahme" befinden und ohne Einschränkungen innerhalb der Kündigungsfrist fertig gestellt werden. Das nicht näher beschriebene Spiel werde von JoWooD wie geplant veröffentlicht, heißt es in einer Mitteilung des österreichischen Publishers. Gemeint sein dürfte der für den Sommer 2005 angekündigte PS2-Titel "AquaNox: The Angel's Tears".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

nicht... 11. Jun 2005

Die Nacht des Raben ist 2003 erschienen, vor weniger als 2 Jahren. Und es macht...

dunkelzahn 10. Jun 2005

Hmm, sehr schade. Wollte mich da eigentlich als 3D-Artist bewerben. Aber jetzt wo ihr´s...

Sampaguita 04. Jun 2005

Ich sehe das Problem etwas anders gelagert. Oftmals wird die Entscheidung, welche Engine...

Prototype 31. Mai 2005

und so wird es weitergehen bis man die Firmen an einer Hand aufzählen kann......selber...

Kampfgeist 31. Mai 2005

Die Jungs von Massive waren Freischaffende nicht BB Angestellte. Ein grossteil des Game...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /