Aldi-Nord: 106-cm-Plasmabildschirm für 1.499,- Euro

Kontrastwert von 10.000:1 und 1.500 Candela pro Quadratmeter Helligkeit

Mit einem Plasmabildschirm will Aldi-Nord ab dem 1. Juni 2005 seine Kundschaft beglücken. Das 106-cm-Gerät bietet einen hohen Kontrastwert von 10.000:1 und eine Helligkeit von 1.500 Candela pro Quadratmeter. Das mit einem HDCP-kompatiblen DVI-I-Eingang ausgestattete 16:9-Gerät ist mit zwei analogen TV-Tunern ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Plasma-Fernseher besitzt einen eingebauten Videoscaler, mit dem man auch HDTV-Signalquellen von 480p, 576p, 720p, 1080i auf die 852 x 480 Pixel des Panels bringen kann. Die von Aldi beworbene HDTV-Kompatabilität bedeutet, dass ein hochauflösendes Videosignal immer herunter gerechnet werden muss - vom HDTV bleibt dann nicht viel übrig.

Aldi-Plasma-Fernseher
Aldi-Plasma-Fernseher
Stellenmarkt
  1. Leitung des Dezernats K Zentrale Koordinierungs- und Kommunikationsstelle (w/m/d)
    Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung, Hannover
  2. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Das Gerät verfügt über vier Lautsprecher für die Stereowiedergabe und einen Videotext-Speicher für 2.100 Seiten. Der in einem Aluminiumgehäuse untergebrachte Fernseher verfügt außerdem über einen VGA-Eingang sowie zwei Scart-, Composite-(YUV-) und S-Video-Eingänge und diverse analoge Tonein- und -ausgänge.

Ohne Tischfuß ist der Plasma ca 1041 x 637 x 114 mm groß, mit Glas-Tischfuß betragen die Maße ca. 1041 x 725 x 204 mm. Der Hersteller gewährt 36 Monate Garantie.

Das Gerät ist ab dem 1. Juni 2005 für 1.499,- Euro bei Aldi-Nord wie üblich in begrenzter Stückzahl und nur solange der Vorrat reicht erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Treadmilch 23. Nov 2010

Das Angebot findest du gut? Es ist viel zu teuer.

Treadmilch 23. Nov 2010

für den preis bekommt man schon einen ordentlichen Plasma.

snorre 31. Aug 2005

was ich so hörte. was ich so hörte. was ich so hörte. was ich so hörte. was ich so...

Thyl 05. Jun 2005

Von JVC gibt es drei Geräte "xxHV- usw", die 1080i Signale wirklich auf die Röhre geben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /