• IT-Karriere:
  • Services:

LCD-Beleuchtung: Philips setzt auf Glühkathoden

Keinen Sample-&-Hold-Effekt mehr bei LCDs dank Aptura?

Mit einer Investition von 40 Millionen Euro will Philips seine bisher nur für Breitbild-LCD-TVs gedachte LCD-Hintergrundbeleuchtung "Aptura" fördern. Aptura basiert auf Glühkathoden und soll ein gravierendes LCD-Problem beseitigen helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Philips sprach im Januar/Februar 2005 davon, mit Aptura die Backlight-Helligkeit um 300 Prozent gesteigert zu haben. Durch eine im Scanning-Mode betriebene Hochleistungslampe soll der Sample-&-Hold-Effekt von LCDs beseitigt werden - das Nachleuchten von Pixeln bis zum neuerlichen Beschreiben derselbigen soll damit bei Animationen nicht mehr zu verwischten Bildern führen.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Hays AG, Berlin

Außerdem soll das LCD per Aptura automatisch auf die Szenenhelligkeit gedimmt werden, um so etwa in dunklen Szenen den Grauanteil zu verringern. Auch sollen mit Aptura bestückte LCDs einen größeren Blickwinkel als herkömmliche LCDs aufweisen und die Fertigung von Aptura recht günstig sein. Zwar setzt Philips auch weiterhin auf die Entwicklung von LED-Backlights, doch Glühkathoden sollen günstiger herzustellen sein. Einen ersten LCD-TV mit Aptura stellte Philips anlässlich der CES im Januar 2005 vor.

Ein großer Teil der von Philips nun angekündigten Investition in Aptura, eine Technik, die Philips auch in Lizenz anbieten will, soll an Philips Leuchtkörper-Fabrik im niederländischen Roosendaal gehen.

Nachtrag vom 31. Mai 2005, 16 Uhr:
Auf Nachfrage von Golem.de erklärte ein Philips-Sprecher, dass LCD-TVs mit Aptura-Hintergrundbeleuchtung ab dem ersten Quartal 2006 auf den Markt kommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)

PT2066.7 31. Mai 2005

Das war doch schon mal vor 1989 entwickelt und marktreif ...

Helios 31. Mai 2005

Hallo Falco Ich bin vertraut mit den Technologien (auch proprietäre) aus der...

t 31. Mai 2005

DIE CES FINDET IN JANUAR 2006 statt ni 2005


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /