• IT-Karriere:
  • Services:

simyo - E-Plus startet Billigmarke

19 Cent pro Minute ins Festnetz, 14 Cent pro SMS

E-Plus startet unter der Marke "simyo" ab sofort ein Mobilfunk-Discount-Angebot, das mit einfachen Tarifen Kunden locken soll. Der Minutenpreis liegt rund um die Uhr bei 19 Cent für alle Anrufe innerhalb Deutschlands, SMS kosten 14 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Schlagwort "No Frills" beschränkt sich simyo auf das Wesentliche. Der Kunde kauft seine Mobilfunkkarte im Internet und lädt sie dort auch wieder auf. Den Betrag (10,- bis 200,- Euro) und die Häufigkeit bestimmt er dabei selbst. Im Gegenzug verzichtet der Kunde bewusst auf alle Services, die die Preise steigen lassen würden - subventionierte Handys, eine kostenlose Hotline rund um die Uhr oder Beratung im Geschäft.

Stellenmarkt
  1. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  2. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe

E-Plus orientiert sich dabei am Geschäftsmodell von Billig-Airlines, die unter anderem auch auf Extras verzichten. Simyo wurde von E-Plus und einem vierköpfigen Team um Geschäftsführer Rolf Hansen gegründet.

Im europäischen Ausland sind Mobilfunk-Discounter längst an der Tagesordnung. Allein im vergangenen Jahr sind zwölf solcher Anbieter neu hinzugekommen. In Dänemark verzeichnen Discounter mittlerweile über 20 Prozent Gesamtmarktanteil und etwa 40 Prozent Anteil an den Neukunden.

Das simyo-Starter-Paket kostet einmalig 19,95 Euro inkl. 10 Euro Startguthaben, das für sechs Monate gültig ist. Vertrieben wird es ausschließlich über das Internet unter simyo.de. Abgerechnet wird im Takt 60/1, also nach der ersten Minute sekundengenau. MMS schlagen mit 39 Cent zu Buche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)

haarkopf 17. Aug 2007

aufladen geht an jedem geldautomaten, der handyaufladung anbietet. oder per...

Berger 21. Apr 2006

Danke ich werde mir das jetz auch kaufen!!! CYA

Sabciu 10. Jun 2005

SORRY, natürlich meine ich die Geldgeilen Säcke von MOBILCOM, ich wiederhole Mobilcom...

Hibari 10. Jun 2005

Wenn Du mir sagst, wie ich auf 10 Euro Gesprächskosten im Monat komme (günstigster mir...

Hibari 10. Jun 2005

Achtung! Da Simyo nur über's Internet kaufbar ist und damit unter das Fernabsatzgesetzt...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

      •  /