Abo
  • Services:

Siemens C75 mit VGA-Digitalkamera und Push-to-Talk

Tri-Band-Handy C75 mit E-Mail- und Instant-Messaging-Client

Mit dem C75 stellt Siemens ein neues Mobiltelefon der C-Klasse vor, das mit einer Digitalkamera bestückt ist und zudem Push-to-Talk unterstützt. Die VGA-Digitalkamera verfügt über ein 5fach-Digitalzoom und kann neben Schnappschüssen auch Videoclips aufnehmen. Im August 2005 soll das Tri-Band-Handy auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens C75
Siemens C75
Die VGA-Digitalkamera im Siemens C75 zeigt Bilder auf dem Display mit einer Auflösung von 132 x 176 Pixeln bei maximal 65.536 Farben. Die mit der Kamera aufgenommenen Bilder können mit einer passenden Software auf dem Mobiltelefon bearbeitet werden. Ein ansteckbares Blitzlicht hilft beim Bilderknipsen in dunkler Umgebung.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Siemens C75
Siemens C75
Im 103 x 44 x 17 mm messenden Mobiltelefon setzt Siemens 3D-Animationen in den Menüs ein und verpasste dem Gerät einen animierten Assistenten, der bei der Bedienung helfen soll. Für Bilder, MMS, Klingeltöne und Ähnliches steht ein Speicher von 10 MByte bereit. Das Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10.

Siemens C75
Siemens C75
Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein Browser gemäß WAP 2.0, eine Infrarotschnittstelle, ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung, ein Instant-Messaging-Client, eine Java-Engine sowie polyphone Klingeltöne und ein Organizer zur Terminverwaltung. Das 90 Gramm wiegende Mobiltelefon soll mit einer Akkuladung eine Gesprächszeit von rund 5,5 Stunden liefern und im Empfangsmodus knapp 13 Tage durchhalten.

Das Siemens C75 wird in den Farben Palladium und Light Silver auf den Markt kommen. Zunächst soll im August 2005 das Modell in Light Silver in den Handel kommen, während als Marktstart für die Palladium-Variante nur das dritte Quartal 2005 bekannt ist. Einen Preis für das Gerät konnte Siemens auf Nachfrage nicht nennen, auch wenn der Hersteller betont, dass es "preisgünstig" sein soll.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

audi666 31. Mai 2005

...und dass die Nachrichten kommentarlos im Nirvana verschwinden wenn der Empfänger sein...

san 31. Mai 2005

Also bei dem Design würde ich ja fast tippen dass SE und Siemens bei nem Dritthersteller...

ip (Golem.de) 30. Mai 2005

das CX75 ist von Siemens bereits angekündigt worden: https://www.golem.de/0503/36803.html


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /