Abo
  • Services:

Siemens C75 mit VGA-Digitalkamera und Push-to-Talk

Tri-Band-Handy C75 mit E-Mail- und Instant-Messaging-Client

Mit dem C75 stellt Siemens ein neues Mobiltelefon der C-Klasse vor, das mit einer Digitalkamera bestückt ist und zudem Push-to-Talk unterstützt. Die VGA-Digitalkamera verfügt über ein 5fach-Digitalzoom und kann neben Schnappschüssen auch Videoclips aufnehmen. Im August 2005 soll das Tri-Band-Handy auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens C75
Siemens C75
Die VGA-Digitalkamera im Siemens C75 zeigt Bilder auf dem Display mit einer Auflösung von 132 x 176 Pixeln bei maximal 65.536 Farben. Die mit der Kamera aufgenommenen Bilder können mit einer passenden Software auf dem Mobiltelefon bearbeitet werden. Ein ansteckbares Blitzlicht hilft beim Bilderknipsen in dunkler Umgebung.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. intersoft AG, Hamburg

Siemens C75
Siemens C75
Im 103 x 44 x 17 mm messenden Mobiltelefon setzt Siemens 3D-Animationen in den Menüs ein und verpasste dem Gerät einen animierten Assistenten, der bei der Bedienung helfen soll. Für Bilder, MMS, Klingeltöne und Ähnliches steht ein Speicher von 10 MByte bereit. Das Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10.

Siemens C75
Siemens C75
Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein Browser gemäß WAP 2.0, eine Infrarotschnittstelle, ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung, ein Instant-Messaging-Client, eine Java-Engine sowie polyphone Klingeltöne und ein Organizer zur Terminverwaltung. Das 90 Gramm wiegende Mobiltelefon soll mit einer Akkuladung eine Gesprächszeit von rund 5,5 Stunden liefern und im Empfangsmodus knapp 13 Tage durchhalten.

Das Siemens C75 wird in den Farben Palladium und Light Silver auf den Markt kommen. Zunächst soll im August 2005 das Modell in Light Silver in den Handel kommen, während als Marktstart für die Palladium-Variante nur das dritte Quartal 2005 bekannt ist. Einen Preis für das Gerät konnte Siemens auf Nachfrage nicht nennen, auch wenn der Hersteller betont, dass es "preisgünstig" sein soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (lieferbar ab 1. April, versandkostenfrei)
  2. 99,00€ (zzgl. 1,99€ Versand)
  3. (u. a. Bis zu 33% Rabatt auf iPhone 6 Ersatzteile)
  4. (u. a. Spider-Man Homecoming, Wonder Woman)

audi666 31. Mai 2005

...und dass die Nachrichten kommentarlos im Nirvana verschwinden wenn der Empfänger sein...

san 31. Mai 2005

Also bei dem Design würde ich ja fast tippen dass SE und Siemens bei nem Dritthersteller...

ip (Golem.de) 30. Mai 2005

das CX75 ist von Siemens bereits angekündigt worden: https://www.golem.de/0503/36803.html


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019)

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /