Abo
  • IT-Karriere:

ATX-Mainboard für Pentium M mit Dothan-Kern

AOpen zeigt i915Ga-HFS für leise ATX-Systeme

AOpen will auf der Computex in Taipeh (Taiwan) in dieser Woche ein ATX-Mainboard für Intels Pentium M zeigen. Es verfügt über einen Sockel 479 und unterstützt damit Intels Pentium M mit Dothan-Kern.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Chipsatz kommen Intels Desktop-Chipsatz 915G und ein ICH6-I/O-Controller zum Einsatz. So will AOpen die Funktionen aus dem Desktop-Bereich mit den Stromsparfunktionen der Mobil-Prozessoren kreuzen. Das BIOS unterstützt dazu Speedstep.

AOpen i915Ga-HFS
AOpen i915Ga-HFS
Stellenmarkt
  1. maxon motor gmbh, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Dabei zielt AOpen mit dem Mainboard "i915Ga-HFS" vor allem auf einen Einsatz in Unterhaltungselektronik ab. Dazu sitzt ein integrierter Garfikchip (Intel GMA900) auf dem Board und es wurde ein 7.1-Kanal-Audio-Anschluss sowie Anschlüsse wie DVI und D-Sub S-Video und YPbPr integriert, womit auch ein Anschluss an HDTV-Geräte möglich sein soll. Auch wird Gigabit-Ethernet unterstützt und es finden sich vier USB-2.0- und zwei FireWire-Anschlüsse. Darüber hinaus können bis zu vier SATA- und zwei Ultra-DMA100/66/33-Festplatten angeschlossen werden.

AOpen verspricht, dass sich auf Basis des "i915Ga-HFS" leise Systeme mit nur 25 dB bauen lassen. Wann und zu welchem Preis das Board auf den Markt kommen soll, verrät AOpen aber noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

/mecki78 31. Mai 2005

Der P-M braucht unter Volllast kaum mehr als der AMD wenn er Idle ist. Das sagt ja wohl...

fre 30. Mai 2005

da haste wohl recht, aber vielleicht gibt's ne norm, die besagt in welcher entfernung...

AndyL 30. Mai 2005

Hi, also DVI für die Intel onBoard Grafik gibt es doch schon länger. Meistens muss dazu...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /