• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: The Matrix Online - Doch lieber die blaue Pille?

Online-Rollenspiel mit viel ungenutztem Potenzial

Bis jetzt wurden Fans von "Die Matrix" nicht unbedingt verwöhnt - für viele waren die beiden Matrix-Film-Fortsetzungen enttäuschend und Atari konnte mit seinen Spielumsetzungen bisher nur bei den Verkaufszahlen punkten. Besser, aber leider auch nicht in jeder Hinsicht gelungen, ist da das englischsprachige Online-Rollenspiel "The Matrix Online", das in Europa seit April 2005 Fans in die Matrix lockt - dieser Spieletest lockt derweil mit drei Verlosungsexemplaren des Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,

The Matrix Online (PC)
The Matrix Online (PC)
Entwickelt wird Matrix Online vom Entwicklerstudio Monolith, das mittlerweile zu Warner Bros. Interactive gehört. Monolith standen für das Online-Rollenspiel zudem die für die Matrix-Trilogie verantwortlichen Wachowski-Brüder zu Seite. Inhaltlich fängt das Spiel nach dem dritten Film an - Neo ist verschwunden und zwischen den Maschinen und Menschen herrscht eine Art fragiler Waffenstillstand. Zudem gibt es noch eine dritte Fraktion: die des Matrix-Kontrollprogramms Merowinger. Nun geht es darum herauszufinden, was mit dem Körper des verstorbenen Helden Neo geschehen ist - und welche Fraktion Morpheus mittlerweile in der Matrix hat töten lassen. In dieser Woche startete damit ein 64-MByte-Patch die Episode 1.3 der sich entwickelnden Matrix-Online-Geschichte.

Screenshot #1
Screenshot #1
Gemeinsam mit anderen "Redpills", sich ihrer virtuellen Umgebung bewussten Menschen, gilt es nun, auf Seiten der Menschen oder der Maschinen an der Geschichte teilzuhaben - wirklich aktiv mitwirken können aber nur hochstufige Charaktere, die dann auch eine Chance haben, auf mitunter von Gamemastern gesteuerte prominente Gestalten zu treffen. Die Charakterklassen von Matrix Online ähneln denen von Fantasy-Online-Rollenspielen - statt des Kämpfers gibt es den "Operative", statt des Magiers den "Hacker" und statt des Jägers oder Schamanen gibt es den "Coder", der sich seine Helfer selbst programmiert.

Während der Charaktererschaffung gilt es noch, den Grundcharakter des eigenen Helden zu definieren - statt zwischen Zwergen oder Elfen auszuwählen, muss man sich bei Matrix Online zwischen "fanatischen Selbstverbesserern", "inqusitorischen Genies" und Ähnlichem entscheiden. Dabei werden die Grundattribute jeweils unterschiedlich gestärkt - im Laufe des Spiels können dann durch das Sammeln von Erfahrungspunkten und dem resultierenden Erreichen bestimmter Stufen Attribute gesteigert sowie Fertigkeiten verbessert oder erlernt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: The Matrix Online - Doch lieber die blaue Pille? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. (-72%) 8,50€
  3. 18,99€

gjfhj 23. Jan 2006

Wenn es um den Support und die Account-Verwaltung geht, scheinen Warner Bros. Interative...

AfterWhoruNeo 27. Jul 2005

ich muss noch eins zum golem reporter sagen , dessen meinung es war das "die wow welt...

ck (Golem.de) 27. Jun 2005

Liebe Leser, hier nun die etwas verspätete Gewinnspielauswertung. Die drei Matrix-Online...

Rael 22. Jun 2005

Hallo, ja, es ist ein sehr ausgefeiltes Craftingsystem vorhanden, welches sich bei MxO...

OS - will mal... 30. Mai 2005

wann kommt endlich mal ein RPG in dem man nicht nur rumrennt und fade missionen erledigen...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /