AgfaPhoto GmbH stellt Insolvenzantrag

Steht das Aus für Agfa in Deutschland bevor?

Das Unternehmen AgfaPhoto GmbH hat einen Insolvenzantrag gestellt. Erst zum 2. November 2004 hatte die neue Unternehmensgruppe AgfaPhoto mit Sitz in Leverkusen alle Aktivitäten des bisherigen Arbeitsgebietes Consumer Imaging der Agfa-Gevaert-Gruppe übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die AgfaPhoto GmbH bietet Filmprodukte für Endverbraucher an und legte ihren Schwerpunkt auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Laborgeräten, Software und Verbrauchsmaterialien (insbesondere Fotopapiere und -chemikalien) zur professionellen Be- und Verarbeitung fotografischer Bilder. AgfaPhoto richtet sich somit in erster Linie an die Geschäftskunden in Handel und Foto-Finishing.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
Detailsuche

Das aus dem Agfa-Gevaert-Konzern durch einen Management Buy-Out ausgegliederte Unternehmen gehört dem Management und der NannO Beteiligungsholding sowie einer kleinen Gruppe von Finanzinvestoren.

Agfa-Gevaert bedauert die Entwicklung bei der AgfaPhoto GmbH, die nach einem Bericht des WDR für den Betriebsrat des Unternehmens völlig unerwartet eintrat. Nach Angaben des WDR litt das Unternehmen vor allem unter dem starken Wettbewerb durch die Digitalfotografie, wurde aber bislang als grundsolide eingestuft. Nun soll ein Insolvenzverwalter oder ein vorläufiger Gutachter bestellt werden, der die Finanzen des Unternehmens ordnen und stabilisieren soll.

Agfa wurde 1867 von dem Chemiker Paul Mendelssohn-Bartholdy und Carl Alexander von Martius in Rummelsburg bei Berlin als Farbenfabrik gegründet, die sich später "Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation (AGFA)" nannte. 1964 erfolgte der Zusammenschluss der Firmen Agfa AG und Gevaert Photo-Producten N.V. zur Agfa-Gevaert-Gruppe. 1981 übernahm Bayer die Agfa-Gevaert-Gruppe zu 100 Prozent, wobei 1999 die Agfa-Gevaert AG Leverkusen eine Tochtergesellschaft der Agfa-Gevaert N.V. in Mortsel (Belgien) wurde. Am 1. Juni 1999 erfolgte dann der Börsengang der Agfa-Gevaert N.V. in Brüssel und in Frankfurt/Main. Großaktionäre sind die Bayer AG (30 Prozent) und die Gevaert N.V. (25 Prozent).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


stefanF 31. Mai 2005

StefanF schrieb: Neuer Versuch. Ich bin Franzose und in Kontakt mit Mitarbeitern der...

Mike Müller 30. Mai 2005

Sind doch eigentlich an allem Schuld. Daher auch bei Agfa :)

Trauernder! 30. Mai 2005

Alle sprechen nur von AGFA Filmen. Agfa hat nicht nur Filme und Chemie gemacht. Habt Ihr...

ist harmlos 29. Mai 2005

Äehm... du weißt schon was ein Management-Buy-Out ist, oder?

freak5 29. Mai 2005

Naja etwas Recht geben musst du Peter doch auch. Änderungen sind nun einmal nicht gerne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /