Neue Anti-Spam-Werkzeuge von Microsoft

MSN Postmaster und Smart Network Data Services gegen Spam

Microsoft bietet ab sofort mit "MSN Postmaster" und "Smart Network Data Services" zwei neue Dienste an, die helfen sollen, Spam zu vermeiden. Während die Website MSN Postmaster Informationen für E-Mail-Versand und Spambekämpfung enthält, bietet das Smart Network Data Services Informationen zur Charakteristik der an Hotmail gesendeten E-Mails sowie aus welchen Netzen diese kommen und wie Spam-Filter auf die E-Mails reagieren.

Artikel veröffentlicht am ,

MSN Postmaster steht in zehn Sprachen bereit und richtet sich vor allem an diejenigen, die größere Mengen von E-Mails versenden, z.B. Anbieter von Newslettern, ISPs und E-Mail-Anbieter. Ihnen will Microsoft aktuelle Informationen und Werkzeuge an die Hand geben, um Spam zu bekämpfen, aber auch um dafür zu sorgen, dass legitime E-Mails sicher zugestellt werden.

Teil von MSN Postmaster ist zudem das Smart Network Data Services, das derzeit in einer englischen Vorabversion zur Verfügung steht. Der Dienst bietet Informationen über die Charakteristik von E-Mails, die an MSN Hotmail gesendet werden. ISPs können zudem herausfinden, welche Mengen an E-Mails aus ihren Netzen an Hotmail gehen und wie viel davon als Spam erkannt wurde. So sollen ISPs in die Lage versetzt werden, besser gegen Spam aus dem eigenen Netz vorzugehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Profiehacker 28. Mai 2005

Keylogger deinstallieren

Spam-Hasser 28. Mai 2005

Das einzige was hilft ist Aufklärung! Wenn sich JEDER einen Spamfilter zulegt, wirds...

Netzwerk.-IT-Profi 27. Mai 2005

Der Hammer!!! Und erst noch von meiner lieblings Firma Microsoft!!! Gogogo!!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /