• IT-Karriere:
  • Services:

Epson: 6-Farb-Fotodrucker mit 1,4-Zoll-Display

Schneller Fotodruck und CD-Bedruckungsmöglichkeit

Der Epson Stylus Photo R320 ist ein neuer Tintenstrahl-Fotodrucker, mit dem man Bilder in den Formaten 10 x 15 cm, 13 x 18 cm oder A4 auch ohne Dazwischenschaltung des PCs über die Digitalkamera oder ein angeschlossenes CD-Laufwerk ausgeben kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät verwendet sechs separat austauschbare Tintenpatronen und arbeitet mit einer Auflösung von hochgerechnet 5760 dpi und einer Tröpfchengröße von bis zu drei Picolitern.

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Ein 10x15-cm-Foto soll beispielsweise nach 39 Sekunden fertig ausgegeben sein. Im Monochrom-und Farbbereich sollen bis zu 15 Seiten/Minute (DIN A4) erreicht werden. Ein DINA4-Farbfoto soll ca. 242 Sekunden Zeit benötigen. Das Gerät kann randlos drucken. Ein Papiermagazin für max. 100 Blatt Papier im DIN-A4-Format ist ebenfalls enthalten.

Epson Stylus Photo R320
Epson Stylus Photo R320
Mit dem 1,4 Zoll großen LC-Farbdisplay kann man Bilder schon vor dem Druck begutachten - besonders sinnvoll ist dies natürlich, wenn man ohne Umweg über den Rechner drucken möchte. Der Epson Stylus Photo R320 verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle, ist Pictbridge-kompatibel und kann über einen zusätzlichen Schacht auch geeignete CD/DVD-Medien bedrucken. Die Abmessungen liegen bei 498 x 264 x 225 mm und das Gewicht bei 6 kg.

Der optional erhältliche Bluetooth-Adapter erlaubt die Übertragung der Fotodaten auch direkt vom Handy, Organizer oder Laptop auf den Drucker. Die schwarze Patrone hat eine Reichweite von 450 Seiten (DIN A4, 360 dpi) beim Textdruck mit 5 Prozent Deckung, die Farbtintenpatronen unter gleichen Bedingungen 430 Seiten. Der Epson Stylus Photo R320 soll ab Juni 2005 zum Preis von 199,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit täglich wechselnden Angeboten
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...
  3. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /