Online-Werbung wächst kontinuierlich

Auch im April 2005 verzeichnet der Markt einen zweistelligen Umsatzzuwachs

Die Umsätze mit Online-Werbung legen kontinuierlich zu, wie die aktuellen Zahlen der Nielsen-Online-Werbeumsatzstatistik zeigen. So lagen die Umsätze in diesem Jahr in jedem Monat deutlich über dem Niveau des jeweiligen Vorjahresmonats.

Artikel veröffentlicht am ,

Im April 2005 lagen die Umsätze für die klassische Online-Werbung mit 26,6 Millionen Euro 11 Prozent über dem Wert des April 2004. Seit September 2004 sind die Online-Werbeumsätze demnach durchweg geklettert.

Stellenmarkt
  1. Senior Engineer / System Architekt (m/w/d) Elektro-Pneumatik
    Continental AG, Regensburg
  2. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
Detailsuche

Die am stärksten beworbene Produktgruppe bleiben die Online-Dienstleistungen mit einem Volumen von 21,8 Millionen Euro in den ersten vier Monaten. Allerdings hat sich die Unternehmenswerbung mehr als verdoppelt (plus 157 Prozent) und rangiert inzwischen vor E-Commerce-Werbung auf Platz zwei der Produktgruppen. Ebenfalls große Zuwächse verzeichnen die Bereiche Autowerbung (plus 72 Prozent) und Werbung von und für Versicherungen (plus 239 Prozent), die sich ebenfalls unter den Top-Ten der am meisten online beworbenen Produktgruppen finden.

Zunehmend wird zudem für Produkte aus dem Bereich "Fast Moving Consumer Goods" (schnell drehende Konsumgüter) geworben. Die Online-Werbeumsätze in Produktgruppen wie "Schlankheit", "Babypflege" und "Kaffee, Tee, Kakao" haben sich vervielfacht, meldet der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Der Verband sieht durch die verstärkten Branding-Elemente auch eine Steigerung der Akzeptanz einer reinen TKP-Abrechnung, also die Abrechnung anhand eines Tausender-Kontakt-Preises.

Insgesamt 344 Unternehmen haben der Nielsen-Statistik zufolge im laufenden Jahr erstmals Online-Werbung eingesetzt. Jeden Monat kommen demnach rund 90 Unternehmen hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /