snom 320: VoIP-Telefon mit Konferenzfunktion

Telefon mit eigenem Web-Server zur Nutzung mit dem PC

Mit dem VoIP-Telefon snom 320 stellt der Berliner Hersteller Snom Technology ein Gerät mit integrierter Freisprechmöglichkeit (Full Duplex) und Dreierkonferenzfunktion vor. Zum Wählen per PC sowie zur Konfiguration verfügt das Telefon über einen integrierten Web-Server.

Artikel veröffentlicht am ,

Die eingebaute Konferenzfunktion soll die Audioqualität verbessern, indem es die Sprachverzögerung zwischen den Gesprächsteilnehmern minimiert. Zudem soll die benötigte Bandbreite um 33 Prozent geringer ausfallen als üblich und auch die zentralen Netzwerkkomponenten sollen dadurch entlastet werden.

snom 320
snom 320
Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Das snom 320 verfügt über ein zweizeiliges grafisches LC-Display sowie zwei programmierbare Tasten mit LEDs für einen schnellen Zugang zu den Nebenstellen. Anruferliste und Adressverzeichnis umfassen jeweils 100 Einträge. Anonyme Anrufer lassen sich aussperren, Anrufe automatisch annehmen und Klingeltöne auf des Telefon herunterladen.

Das VoIP-Telefon unterstützt unter anderem SIP, STUN, NAT, ENUM und kann hinter lokalen Proxies, IP PBXs oder über VoIP-Anbieter genutzt werden. Vor Lauschangriffen soll der von der Internet Engineering Task Force (IETF) entwickelte Sicherheitsstandard SRTP sorgen.

Zum Anschluss ans Netzwerk bringt das snom 320 zwei Ethernet-Ports mit. Es kann auch per "Power over Ethernet" mit Strom versorgt werden.

Das snom 320 soll für rund 230,- Euro ab sofort zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Seyfiali 13. Jul 2013

Hallo Ich habe eine nagelneues Snom 870 beim ebay vor 2 Monaten ersteigert (OVP etc) bei...

frameprey 26. Mai 2005

Ganz toll und den Netz Traffic für die anderen Teilnehmer bezahle ich dann oder wie ? Wie...

Sven 26. Mai 2005

Wird das dadurch erreicht, dass die Daten mit höherem Druck durch die Leitung gepresset...

Ingo 26. Mai 2005

Schade ist nur, das diese Firmware zumindest für das 190 das schön scheisse ist. Beim...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /