Abo
  • Services:
Anzeige

Marktstart für Intels Pentium D und 945-Chipsätze (Update)

Neue Desktop-Plattform rund um Dual-Core-Prozessoren

Drei Wochen nach dem Start der Extreme Edition 840 führt Intel jetzt seine erste rund um den Pentium D designte Dual-Core-Plattform für den Massenmarkt ein. Neben der neuen CPU sind die Änderungen am Chipsatz eher evolutionär als bahnbrechend.

Vor gut einem Jahr hatte Intel die Welt der Desktop-Designs runderneuert: Mit DDR2 stand ein neuer Speichertypus zur Verfügung, mit PCI-Express wurde das betagte PCI kräftig aufgebohrt und Serial-ATA löste die parallele ATA-Schnittstelle für Massenspeicher ab. Kein Wunder, dass sich nach so viel Innovation die Plattform an sich 2005 nur wenig weiterentwickelt - der Star der neuen Desktops ist der Pentium D.

Anzeige

Er basiert auf dem Smithfield-Core, der erstmals in der Pentium Extreme Edition 840 verbaut wurde. Der wesentliche Unterschied ist fehlendes HyperThreading. Kann der extreme Pentium sich für das Betriebssystem wie vier CPUs darstellen, so sieht das OS beim Pentium D nur zwei Prozessoren. Alle Modelle haben zweimal 1 MByte L2-Cache und kommen mit EM64T und Support für das XD-Bit. Das Smithfield-Die ist 206 Quadratmillimeter groß und bringt darauf, inklusive der Caches, 230 Millionen Transistoren unter.

Pentium-D-Die
Pentium-D-Die
Wie bereits vorab angekündigt, wird der Pentium D vorerst in drei Varianten mit den Modellen 820 (2,8 GHz, 241,- Dollar), 830 (3 GHz, 316,- Dollar) und 840 (3,2 GHz, 530,- Dollar) erscheinen. Zu den angegebenen Preisen verkauft Intel die CPUs an PC-Hersteller ab 1.000 Stück. Damit sind die Prozessoren zwischen 20 und 40 Prozent teurer als ihre Single-Core-Varianten mit gleichem Takt. Die anwesenden PC-Hersteller betonten jedoch, dass Dual-Cores alleine die Rechner nicht verteuern würde - anscheinend greift man da gerne mal zum kleinsten Modell, wie es unter anderem Medion mit einem Rechner rund um den Pentium D 820 zeigte.

Marktstart für Intels Pentium D und 945-Chipsätze (Update) 

eye home zur Startseite
ck (Golem.de) 26. Mai 2005

Das hätte es natürlich auch im Artikel heißen sollen, ich habe es nun korrigiert (GBit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach
  4. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)
  2. 254,15€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  2. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57

  3. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    ms (Golem.de) | 00:30

  4. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    Smolo | 00:28

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    plutoniumsulfat | 00:24


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel