• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia gibt Patente für Linux frei

Schritt soll rechtliche Klarheit schaffen und Linux vor Angriffen schützen

Nokia will die Nutzung all seiner Patente im Linux-Kernel erlauben, das kündigte der finnische Handy-Hersteller zusammen mit der Vorstellung des Nokia 770 und der dazu gehörenden Linux-basierten Plattform Maemo an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Schritt will Nokia dazu beitragen, die Rechtssicherheit in Bezug auf Linux zu erhöhen. Nokia schließt sich damit ähnlichen Ankündigungen von IBM und Sun an, die zuvor ausgewählte Patente zur Nutzung in bestimmten Open-Source-Projekten freigegeben haben.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  2. SCHOTT AG, Mainz

Dabei will Nokia aber auch Vorbild sein und hofft, dass auch andere Unternehmen sich öffentlich zu einer Unterstützung von Linux und anderer Open-Source-Software in dieser Art und Weise bekennen. Die konkrete, rechtlich bindende Patent-Erklärung bezieht sich auf alle Patente von Nokia, gegen die der offizielle Linux-Kernel in der aktuellen, aber auch in künftigen Versionen verstößt. Ausgenommen davon sind neue Funktionen in künftigen Linux-Versionen, sofern Nokia dann explizit darauf hinweist. Damit will Nokia vor allem rechtliche Klarheit schaffen.

Zwar beschränkt sich Nokia derzeit auf den offiziellen Linux-Kernel, will aber auch in Erwägung ziehen, die Patent-Erklärung auf andere Open-Source-Projekte zu erweitern.

Zugleich warnt Nokia aber Dritte, die diese Patente in Linux nutzen, vor Angriffen auf den Linux-Kernel, denn in diesem Fall untersagt Nokia den Angreifern die Nutzung seiner Patente.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 189€ (Bestpreis)
  3. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Hansi 27. Mai 2005

Das siehst du falsch. Oder zu einfach. Du sagst dir: hey, das Frauenhofer-Institut hat...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /