Maemo - Linux-Plattform für mobile Endgeräte von Nokia

Nokia setzt auf abgespeckten GNOME-Desktop namens Hildon

Zusammen mit dem "Internet Tablet" Nokia 770 stellt der finnische Handy-Hersteller auch seine Linux-basierte Entwicklungs- und Applikationsplattform Maemo vor. Das System umfasst eine spezielle Linux-Distribution für mobile Endgeräte und bringt mit Hildon einen an GNOME angelehnten Desktop mit, so dass Nokia eine Alternative zu PalmOS, WindowsCE und SymbianOS schafft.

Artikel veröffentlicht am ,

maemo-Screenshot
maemo-Screenshot
Bei Maemo handelt es sich um eine freie Entwicklerplattform für Linux-basierte Handhelds und "Internet Tablets". Zur Entwicklung von GUI-Applikationen für die Plattform stellt Nokia das Maemo SDK zur Verfügung. In weiten Teilen ist diese identisch mit der auf dem Nokia 770 eingesetzten Software, es findet also keine Emulation statt - die Applikationen laufen auf dem Desktop ebenso wie auf dem Handheld.

Inhalt:
  1. Maemo - Linux-Plattform für mobile Endgeräte von Nokia
  2. Maemo - Linux-Plattform für mobile Endgeräte von Nokia

maemo-Screenshot
maemo-Screenshot
Maemo selbst verknüpft diverse Open-Source-Techniken. Als Basis kommt ein Linux-Kernel 2.6 zum Einsatz. Auf ihm setzen die als Plattform-Bibliotheken bezeichneten Komponenten auf, namentlich der X-Server, Matchbox, D-BUS, GTK+ 2.6, GConf und das GNOME Virtual File System (GNOME VFS).

maemo-Screenshot
maemo-Screenshot
Darauf setzt dann das Hildon Application Framework auf, ein abgespeckter GNOME-Desktop. Hildon beschränkt sich dabei auf die Komponenten, deren Einsatz auf einem Handheld sinnvoll sind. Bonobo beispielsweise wurde als zu schwergewichtig eingestuft, auch wenn es ein wesentlicher Bestandteil von GNOME ist. Stattdessen kommen CORBA und D-BUS zum Einsatz.

maemo-Screenshot
maemo-Screenshot
Allerdings wartet Hildon im Gegensatz zu GNOME mit einigen neuen Widgets auf, die eine schnellere Applikationsentwicklung erlauben und zugleich für eine gewisse Einheitlichkeit der Applikationen sorgen sollen. Auch einige GTK+-Widgets wurden angepasst, um sich besser in Maemo zu integrieren und die Unterstützung für Touchscreen wurde verbessert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Maemo - Linux-Plattform für mobile Endgeräte von Nokia 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

  3. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /