• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke in Microsofts Homepage zur neuen Xbox 360

Angreifer konnten Zugriff auf vertrauliche Daten erhalten

Wie das Softwareunternehmen Finjan Software mitteilte, habe es ein Sicherheitsleck in Microsofts Webseite zur neuen Xbox www.xbox360.com entdeckt, das mittlerweile geschlossen wurde. Über die Sicherheitslücke hätten demnach Angreifer vertrauliche Daten ausspionieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben von Finjan Software konnte eine fehlerhafte Webapplikation auf www.xbox360.com ausgemacht werden. Über die Schwachstelle hätten Angreifer einen Cross-Site-Scripting-Angriff ausführen und so unbemerkt an vertrauliche Informationen wie E-Mail-Adresse, Kreditkartennummer oder Wohnort gelangen können.

Finjan Software hat nach eigenen Aussagen Microsoft über den Fehler informiert, so dass das Sicherheitsleck auf der Seite behoben werden konnte, bevor darüber Schaden verursacht wurde. Auf www.xbox360.com stellt Microsoft eine Vorbestelloption für die Xbox 360 bereit, über die Angreifer durch Ausnutzung einer Schwachstelle Zugriff auf vertrauliche Daten anderer Nutzer hätten erhalten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 464,99€

peg 26. Mai 2005

...aber... Muahahahahahahahahahahaha!!!!111einseinseinhundertelf

Luki 25. Mai 2005

Dann hast du einfach was übersehen... die Tatsache alte Spiele weiternutzen zu können...

Korrektör 25. Mai 2005

Bei dem Ausschreiben ging es darum, das Linux direkt von CD _beim Boot_ zu laden und...

Schinken 25. Mai 2005

egal ob negativ oder positiv... marketing geschrei bei m$ hat ihnen noch nie geschadet...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
    •  /