Abo
  • IT-Karriere:

Kostenlose Anti-Phishing-Toolbar für Firefox erhältlich

Netcraft Toolbar soll Betrugsversuche durch Phishing abwehren

Nachdem der britische Internetdienstleister Netcraft schon seit einiger Zeit eine Anti-Phishing-Toolbar für Microsofts Internet Explorer zum Download anbietet, steht nun eine spezielle Version für den Mozilla-Browser Firefox bereit. Auch die Firefox-Version der Netcraft Toolbar wird kostenlos angeboten und soll Betrugsversuche durch Phishing-Angriffe abwehren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Netcraft Toolbar zeigt jederzeit den geografischen Hosting-Ort einer besuchten Website an, so dass eine plötzliche Weiterleitung zu einem ungewöhnlichen Server-Ort entsprechend bemerkt werden kann. Zudem informiert die Toolbar darüber, wie lange eine Webseite bereits bekannt und wie beliebt sie ist. Dazu nutzt die Toolbar die Statistik-Datenbank von Netcraft, die von den Anwendern der Toolbar gefüttert werden kann.

Netcraft Toolbar
Netcraft Toolbar
Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Als weitere Schutzmaßnahme gegen Phishing-Angriffe blendet die Toolbar auch in Pop-up-Fenster Navigationselemente ein, die normalerweise in solchen Fenstern nicht angezeigt werden, was sich Phishing-Angreifer gerne zu Nutze machen. Neben der Adresszeile erscheinen somit auch andere Toolbars in Pop-Up-Fenstern, um derartige Tricks leicht mit einem Blick auf die URL erkennen und umgehen zu können.

Öffnet man eine Phishing-Seite, wird Cross-Site-Scripting und das Abrufen verdächtiger URLs somit vereitelt, verspricht der Anbieter. Außerdem können Nutzer noch nicht erkannte Phishing-Seiten bequem per Toolbar-Befehl an Netcraft melden, so dass diese von den Mitarbeitern analysiert und in den Index aufgenommen werden können. Durch die Analyse bei Netcraft sollen Falschmeldungen wirksam vermieden werden.

Die Netcraft Toolbar steht nun neben einer Version für den Internet Explorer auch für Firefox ab der Version 1.0 kostenlos in englischer Sprache zum Download bereit. Für Unternehmenskunden stellt der Anbieter zudem eine angepasste Netcraft Toolbar bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 2,80€
  3. 51,95€
  4. (-12%) 52,99€

Bibabuzzelmann 29. Mai 2005

Die Extra Smileys hier für den Firefox runter, damit ihr die hier seht :) Die kann man...

Chaoswind 25. Mai 2005

Wieso? Man muss sie doch zu gegebener Zeit nur aufklaeren. Oder wieder ans Orginal...

Chaoswind 25. Mai 2005

U.a. das meinte ich ja mit dem mangel an Struktur. Bei Firefox steht eine komplette...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

      •  /