Abo
  • Services:

Kostenlose Anti-Phishing-Toolbar für Firefox erhältlich

Netcraft Toolbar soll Betrugsversuche durch Phishing abwehren

Nachdem der britische Internetdienstleister Netcraft schon seit einiger Zeit eine Anti-Phishing-Toolbar für Microsofts Internet Explorer zum Download anbietet, steht nun eine spezielle Version für den Mozilla-Browser Firefox bereit. Auch die Firefox-Version der Netcraft Toolbar wird kostenlos angeboten und soll Betrugsversuche durch Phishing-Angriffe abwehren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Netcraft Toolbar zeigt jederzeit den geografischen Hosting-Ort einer besuchten Website an, so dass eine plötzliche Weiterleitung zu einem ungewöhnlichen Server-Ort entsprechend bemerkt werden kann. Zudem informiert die Toolbar darüber, wie lange eine Webseite bereits bekannt und wie beliebt sie ist. Dazu nutzt die Toolbar die Statistik-Datenbank von Netcraft, die von den Anwendern der Toolbar gefüttert werden kann.

Netcraft Toolbar
Netcraft Toolbar
Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. Interhyp Gruppe, München

Als weitere Schutzmaßnahme gegen Phishing-Angriffe blendet die Toolbar auch in Pop-up-Fenster Navigationselemente ein, die normalerweise in solchen Fenstern nicht angezeigt werden, was sich Phishing-Angreifer gerne zu Nutze machen. Neben der Adresszeile erscheinen somit auch andere Toolbars in Pop-Up-Fenstern, um derartige Tricks leicht mit einem Blick auf die URL erkennen und umgehen zu können.

Öffnet man eine Phishing-Seite, wird Cross-Site-Scripting und das Abrufen verdächtiger URLs somit vereitelt, verspricht der Anbieter. Außerdem können Nutzer noch nicht erkannte Phishing-Seiten bequem per Toolbar-Befehl an Netcraft melden, so dass diese von den Mitarbeitern analysiert und in den Index aufgenommen werden können. Durch die Analyse bei Netcraft sollen Falschmeldungen wirksam vermieden werden.

Die Netcraft Toolbar steht nun neben einer Version für den Internet Explorer auch für Firefox ab der Version 1.0 kostenlos in englischer Sprache zum Download bereit. Für Unternehmenskunden stellt der Anbieter zudem eine angepasste Netcraft Toolbar bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

Bibabuzzelmann 29. Mai 2005

Die Extra Smileys hier für den Firefox runter, damit ihr die hier seht :) Die kann man...

Chaoswind 25. Mai 2005

Wieso? Man muss sie doch zu gegebener Zeit nur aufklaeren. Oder wieder ans Orginal...

Chaoswind 25. Mai 2005

U.a. das meinte ich ja mit dem mangel an Struktur. Bei Firefox steht eine komplette...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /