Doom 3 unterstützt nun PunkBuster und EAX Advanced

Add-On Resurrection of Evil ab Doom 3 Version 1.3 auch unter Linux nutzbar

Für id Softwares Shooter Doom 3 wurde ein Update auf die Versionsnummer 1.3 veröffentlicht, außerdem wurde das zugehörige Mod-SDK entsprechend aktualisiert. Linux-Nutzer können ab der Doom-3-Version 1.3 endlich auch das - in Deutschland nicht erschienene - Add-On Resurrection of Evil spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den Windows-Client listet id Software vor allem Unterstützung für PunkBuster und soll damit Betrügereien erschweren. Für die neu hinzugekommene EAX-Advanced-Unterstützung und der damit zu erwartenden besseren räumlichen Soundkulisse empfiehlt id Software in Verbindung mit Audigy-2-Karten Creatives Beta-Treiber vom 5. April 2005. Ansonsten könnte Doom 3 für Windows instabil laufen. Freiwillig hat id Software die Unterstützung für EAX Advanced nicht integriert, dem ging ein gerichtlicher Vergleich wegen eines von id Software laut Creative verletzten Grafikpatents voraus.

Stellenmarkt
  1. Linux Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. SAP FI/CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
Detailsuche

Unter Linux sollen nun per ALSA angesprochene Soundkarten nicht mehr exklusiv von Doom 3 in Beschlag genommen und damit Abstürze vermieden werden.

Für Doom 3 für Windows und Linux neu ist, dass der Doom-3-Server - ein dedizierter Server liegt auch dem Doom-3-Update bei - den Client nun informiert, wo dieser die für Mods benötigten .pk4-Dateien findet. Der Client lädt diese dann ab der Version 1.3 selbst herunter. Auf eine neue Klasse von .pk4-Dateien, die 'addon paks', wird erst verwiesen, während die Map dazu geladen wird. Den Filesystem-Code für den "Pure Server Mode" hat id Software auch gleich verbessert.

Die weiteren Änderungen: Das Ragdoll-Verhalten, die Unterscheidung von LAN- und Internet-Clients sowie Probleme mit Kommandozeilen-Befehlen wurden korrigiert. Außerdem gibt es nun eine Verbindungsqualitätsanzeige im Stile von Quake III und die Render-Demos werden nun platzsparender dank LZW-Kompression abgelegt.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Passend zu den Updates für die Client- und Server-Seite von Doom 3 wurde auch das Mod SDK auf die Version 1.3 angehoben und etwas erweitert.

Die Doom-3-Updates für Windows und Linux finden sich unter anderem auf dem FTP-Server und dem BitTorrent-Tracker von id Software. Gleiches gilt für die Mod-SDK-Versionen für die beiden Betriebssysteme. Die Entwickler empfehlen, wegen etwaiger Inkompatibilitäten Mods sicherheitshalber vor dem Update von Doom 3 zu entfernen und weisen darauf hin, dass gespeicherte Spielstände nach dem Update nur noch zum jeweiligen Level-Anfang verweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hausanschluss
Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
Artikel
  1. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vorratsdatenspeicherung: Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz
    Vorratsdatenspeicherung
    Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz

    Die Union fordert beharrlich die anlasslose Speicherung von IP-Adressen. Doch das dürfte Ermittlern nur in den wenigsten Fällen helfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /