• IT-Karriere:
  • Services:

IBM will Datentausch zwischen Organisationen vereinfachen

DB2 Anonymous Resolution soll Arbeit mit anonymisierten Daten erlauben

IBM will Organisationen mit einer neuen Datenbanktechnik die Möglichkeit geben, Informationen über Kunden, Klienten oder Patienten in anonymisierter Form auszutauschen, ohne vertrauliche Daten zu offenbaren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "DB2 Anonymous Resolution" soll helfen, Informationen und Daten leichter und schneller mit anderen Organisationen austauschen zu können. Die Identität der dahinter stehenden Personen soll aber verborgen bleiben. Dazu setzt IBM nach eigenen Angaben auf eine irreversible digitale Signatur und fortschrittliche Korrelationstechniken. Die Ursprungsdaten mit den persönlichen Informationen sollen so verborgen bleiben.

Stellenmarkt
  1. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Anwendungsmöglichkeiten sieht IBM in der Finanz- oder Gesundheitsindustrie sowie im Einzelhandel. Beispielsweise sollen so Daten zur medizinischen Forschung organisationsübergreifend verbunden werden können. Obwohl die Daten anonymisiert sind, soll verhindert werden, dass die Daten einzelner Personen doppelt gezählt werden.

DB2 Anonymous Resolution gehört zur Produktfamilie Entity Analytic Solutions (EAS), vormals SRD, die IBM im Januar 2005 übernommen hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
    •  /