• IT-Karriere:
  • Services:

Öfter mal was Altes: Aus palmOne wird wieder Palm

Als Teil des Abkommens hat palmOne PalmSource und deren Lizenznehmern gewisse Nutzungsrechte an der Marke Palm für einen Übergangszeitraum von vier Jahren eingeräumt. Das führt dazu, dass sich auch PalmSource bis Ablauf dieser Frist einen neuen Namen geben muss, der nicht mehr auf der Markenbezeichnung Palm beruht. Da PalmSource eingeräumt wurde, bestimmte, nicht genannte Palm-Marken weiterhin zu verwenden, könnte zumindest das PalmOS seinen jetzigen Namen behalten.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Im Laufe des Jahres wird palmOne dann wieder zu Palm, Inc. umbenannt. Zudem geht die Firmenleitung von palmOne davon aus, dass die üblicherweise im Herbst vorzustellenden Geräte in diesem Jahr wieder mit Palm-Schriftzug statt des bisherigen palmOne-Logos versehen sein werden.

Zudem hat palmOne das Lizenzabkommen mit PalmSource erneuert und eine Lizenz des Palm-Betriebssystems bis zum 2. Dezember 2009 erworben. Die Lizenz gewährt palmOne das Recht, Geräte mit PalmOS bis zum Jahr 2009 zu entwickeln und zu vermarkten. PalmSource erhält somit Lizenzzahlungen in Höhe von mindestens 148,5 Millionen US-Dollar inklusive 65 Millionen US-Dollar für den Zeitraum 2007 bis 2009, an die bestimmte Meilensteine in der Entwicklung geknüpft sind.

"Die Verlängerung der Palm-OS-Lizenz ist eine bedeutende Komponente unseres Erfolges und stellt sicher, dass wir auch in den nächsten Jahren hervorragende PalmOS-basierte Produkte herstellen können. Die Offenheit und einfache Integration von PalmOS erlauben es palmOne, von den Vorteilen dieser leistungsstarken Plattform zu profitieren", erläutert Ed Colligan, Präsident und CEO von palmOne.

"Wir schätzen unsere Kooperation - und die daraus entstandenen, exzellenten PalmOS-basierten Smartphones und mobilen Kommunikationslösungen - mit palmOne außerordentlich", ergänzt Patrick McVeigh, Interims-CEO von PalmSource. "Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit palmOne, um auch in Zukunft unseren Kunden mobile Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik anzubieten."

Mit der Übernahme der Marke Palm durch palmOne erscheint auch der überraschende Rücktritt von PalmSource-CEO David Nagel in einem neuen Licht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Öfter mal was Altes: Aus palmOne wird wieder Palm
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis)
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...

Tinxo 25. Mai 2005

Ich auch. Aber ich meinte explizit PDAs und nicht Smartphones. Tinxo

LH 25. Mai 2005

Außerdem gab es zum Zeitpunkt der Trennung auch noch PDAs von Handspring und Sony, die...

Netspy 24. Mai 2005

... von Borland ... nein Inprise ... ach, nun wieder Borland.


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

      •  /