Olympus: 5-Megapixel-Kamera für Einsteiger

Leichtere Bedienbarkeit: Jede Taste nur einfach belegt

Olympus bringt mit der C-180 eine einfache Digitalkamera mit 5,1 Megapixeln Auflösung auf den Markt, die sich vor allem besonders leicht auch von Anfängern bedienen lassen soll. Sie ist mit einem Festbrennweiten-Objektiv ausgestattet, das eine Brennweite von 36 mm (bezogen auf eine 35-mm-Kamera) bei F2,8 bietet. Lediglich ein digitales 4fach-Zoom steht für das "Heranholen" von Bildmotiven zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Olympus C-180
Olympus C-180
Um die Bedienung so einfach wie möglich zu halten, wurde jede Taste mit nur einer Funktion belegt. Für die gängigsten Fotosituationen - wie zum Beispiel für Porträts oder am Strand - stehen sieben voreingestellte Aufnahmeprogramme zur Verfügung. Die Kamera verfügt über einen Autofokus und ein 1,5-Zoll-LC-Display mit 85.000 Pixeln zur Betrachtung der Bilder.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  2. IT Generalist (m/w/d)
    Hays AG, Göppingen
Detailsuche

Olympus C-180
Olympus C-180
Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 0,5 und 1/ 1.500 Sekunde. Ebenso wie die Empfindlichkeitseinstellung zwischen ISO 64 und 250 wird diese wie auch der Weißabgleich vollautomatisch eingestellt. Der eingebaute Blitz bietet eine Reichweite von ca. 3 Metern und kann auch abgeschaltet werden.

Die Kamera arbeitet mit zwei AA-Zellen und bietet einen integrierten 14-MByte-Speicher. Wahlweise kann man auch auf xD-Picture-Cards speichern. Eine Filmfunktion nimmt maximal 20 Sekunden im Format 320 x 240 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Kamera misst 101 x 51 x 36 mm und wiegt leer 120 Gramm. Mit einem Pictbridge-kompatiblen USB-1.1-Anschluss kann man sie an den Rechner oder Drucker anschließen. Ein Video-Ausgang ist nicht vorhanden. Den Preis teilte Olympus zwar noch nicht mit, doch listet sie zumindest ein österreichisches Handelsunternehmen für 150,- Euro. Sie soll ab Juni 2005 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /