Abo
  • Services:

Multifunktionsgeräte mit LED-Seitendrucker ab 570,- Euro

OKI-B4500-Schwarz-Weiß-Lösung bis zu 28 Prozent günstiger

OKI senkt ab sofort die Preise für seine Schwarz-Weiß-Multifunktionsgeräte und bietet Kunden die B4500-MFP-Serie für bis zu 28 Prozent unter dem bisherigen Listenpreis an. Damit durchbricht der Druckerspezialist die 500-Euro-Grenze für tonerbasierte Schwarz-Weiß-LED-Seitendrucker zumindest im Nettopreis. Die Geräte können drucken, scannen, kopieren sowie faxen und sind als GDI-Geräte für das Windows-Betriebssystem konzipiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 20 Seiten pro Minute schnelle OKI-B4500-MFP-Serie arbeitet mit 600 dpi und ist in zwei Varianten verfügbar: Das B4520 MFP ist eine Schreibtischlösung für Einzelunternehmen oder kleine Büros. Das größere Modell, das B4540 MFP, wartet mit Netzwerkfähigkeit auf und eignet sich daher besonders für den Einsatz in kleinen und mittleren Arbeitsgruppen. Beide Produkte bieten als besonderes Leistungsmerkmal farbigen Duplex-Colour-Scan (optische Auflösung 600 x 2.400 dpi) und verschiedene Scan-Optionen - von Scan-to-E-Mail über Scan-to-Fax, Scan-to-OCR und Scan-to-Desktop bis hin zu Scan-to-FTP beim B4540 MFP. Somit können Anwender doppelseitige Vorlagen in einem einzigen Arbeitsgang einscannen, faxen und kopieren. Das Faxmodul bietet zehn Kurzwahlnummern und einen 8-MByte-Faxspeicher, der für bis zu 500 Seiten reichen soll.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Die Geräte bieten einen automatischen Dokumenteneinzug für 50 Blatt Papier, einen 250-Blatt-Papierschacht, eine manuelle Papierzufuhr für zehn Blatt und zum Faxen ein 33,6-KBit-Modem. Optional ist für beide Modelle ein zusätzlicher 500-Blatt-Papierschacht erhältlich - für das B4540 MFP ist außerdem eine Duplex-Druckerweiterung verfügbar.

Die Toner-Erstausstattung ist allerdings nur für 2.000 Seiten bei fünfprozentiger Deckung gut, während es ansonsten Toner mit einer Kapazität von 6.000 Seiten und 12.000 Seiten gibt. Die Geräte messen 455 x 520 x 445 mm bei einem Leergewicht von ca. 15 kg. Angeschlossen werden sie per USB 2.0 oder paralleler Schnittstelle.

Die Bruttopreise liegen bei 567,24 Euro für den B4520 MFP und 799,24 Euro für den B4540 MFP.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  3. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

Koebi 24. Mai 2005

Oh ja, den hatte ich mal. Wenn man ihn so alle 3 Monate sauber herausputzt, so...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /