Abo
  • Services:

Sigma: Lichtstarkes 70-200-mm-Zoom für Spiegelreflexkameras

Innenfokussierung und Innenzoom sowie hohes Gewicht

Sigma hat mit dem APO 70-200mm F2.8 EX DG/HSM ein lichtstarkes Zoom-Objektiv für Spiegelreflex-Digitalkameras angekündigt. Über den gesamten Brennweitenbereich liegt die Anfangsblendenöffnung bei f2,8. Das speziell für digitale Spiegelreflexkameras angepasste, aber nicht für den kleineren Bildkreis hin neu gerechnete Objektiv besteht aus vier SLD-Linsen (Special Low Dispersion), die besonders gegen Lichtfehler helfen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt besteht die Konstruktion aus 17 Elementen in 14 Gruppen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 180 cm, die maximale Vergrößerung bei 1:7,8. Der Filterdurchmesser des 184 mm langen Objektivs beträgt 77 mm, der Durchmesser des Tubus 86,2 mm. Das Gewicht liegt bei stolzen 1.270 Gramm. Da das Objektiv eine Innenfokussierung und ein Innenzoom bietet, dreht sich der Filter nicht mit und die Objektivlänge ändert sich nicht. Der Blickwinkel beträgt je nach Zoom-Einstellung 34,3 bis 12,3 Grad.

APO 70-200mm F2.8 EX DG/HSM
APO 70-200mm F2.8 EX DG/HSM
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. ADAC Versicherung AG, München

Das Objektiv ist mit Anschlüssen für Sigma AF, Canon EF, Nikon D, Konica Minolta und Pentax AF zu bekommen. Je nach Anschluss ist ein Ultraschallmotor (bei Sigma, Canon und Nikon) oder ein normaler Motorfokus vorhanden.

Der Preis liegt laut Fachhändlerangaben bei ca. 980,- Euro, Sigma selbst hat noch kein Erscheinungsdatum oder eine unverbindliche Preisempfehlung genannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ja! 23. Jun 2009

nee, kein quatsch, simple logik. -und eigentlich hast du´s dir grad selbst erklärt" So...

Neo 24. Mai 2005

Als "ambitionierter Amateur" muß ich sagen, dass du in dem Fall zumindest kaum um eine...

PT2066.7 24. Mai 2005

In Hongkong gibt es zwar mitunter das Zeug sehr preisgünstig, aber zumeist ist das Zeug...

e42 24. Mai 2005

@hochkant: kannst du die Stativschelle nicht einfach drehen? *G* Natyrlich hat so ein...

e42 24. Mai 2005

Ganz richtig, die Linsen haben nur ein neues Coating erhalten. Wie uebrigens fast alle...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /