Abo
  • Services:

O2 überarbeitet Genion-Tarifstruktur

Neue Tarifstruktur ab 1. Juni 2005

Der Mobilfunkanbieter O2 überarbeitet seine Tarifstruktur für O2 Genion. Ab 1. Juni 2005 soll der Tarif einfacher strukturiert werden, ergänzt durch eine neue Tarifoption und eine überarbeitete Paketauswahl. Dafür fallen einige Optionen und Tarife weg.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Homezone telefonieren Kunden bei einer Grundgebühr von 9,99 Euro ab 3 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz, bei Ortsnetzgesprächen künftig sogar rund um die Uhr. Die Homezone-Adresse ist im Netz von O2 wählbar, die Mailbox-Abfrage dort kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Zwei neue Tarifoptionen zielen vor allem auf Gespräche in Handy-Netze: die Inside-O2-Option für netzinterne Gespräche ab 3 Cent die Minute, die Mobile-Option mit einheitlichen Preisen ab 19 Cent pro Minute in alle deutschen Handy-Netze. Für O2 Genion Duo wurde der Preis auf 3 Cent pro Minute gesenkt, rund um die Uhr und unabhängig von der gewählten Option. Das schon aus den O2-Active-Tarifen bekannte Weekend-Pack mit monatlich 1.000 Sprachminuten am Wochenende für 4,99 Euro im Monat soll nun auch für O2-Genion-Kunden buchbar sein.

Die City- und die Local-Option werden Neukunden hingegen künftig nicht mehr angeboten und auch der Tarif O2 Select soll wegfallen.

Die Zeitzonen werden auf Haupt- und Freizeit reduziert. Für Gespräche unterwegs gilt zudem die 60/10-Taktung. Gegen einen monatlichen Aufpreis kann unterwegs aber auch mit einer 10/10-Taktung telefoniert werden. Gespräche in der Homezone sollen künftig immer im Minutentakt abgerechnet werden.

Die neue Tarifstruktur ist ab 1. Juni 2005 für Neukunden verfügbar. Für O2-Genion-Bestandskunden ändert sich nichts am gewählten Tarif. Auch Vertragsverlängerungen können unter Beibehaltung der gewohnten Tarifstruktur durchgeführt werden. Die Wahl der neuen Option "Inside O2" bzw. des Weekend-Packs ist für Bestandskunden aber mit einem Wechsel in den neuen Tarif verbunden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

O2Kunde 14. Nov 2005

Björn 23. Mai 2005

Da steht für bestandskunden ändert sich nix, also dein vertrag bleibt unangetastet und...

Effi 23. Mai 2005

Willst Du auf Deine Optionen freiwillig verzichten? LOL

Effi 23. Mai 2005

So was ähnliches habe ich auch gedacht.


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /