• IT-Karriere:
  • Services:

QuarkXPress 7 wird offener

Neue Funktionen für DTP-Software

Mit der kommenden Version 7 soll die DTP-Software QuarkXPress vermehrt offene Standards unterstützen und so auch für einen leichteren Datenaustausch sorgen. Außerdem soll die Zusammenarbeit mit anderen Applikationen verbessert und die Bereitstellung von Inhalten beschleunigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

QuarkXPress 7 wird das XML-basierte Dateiformat JDF verwenden, was den Datenaustausch zwischen anderen Applikationen und Systemen vereinfachen soll. Außerdem verwendet die DTP-Software die neue QuarkXPress Markup Language (QXML) als QuarkXPress-Format. QXML ist ein DOM-Schema für QuarkXPress-Projekte, deren Struktur den W3C-DOM- und XPath-Anforderungen entsprechen. Mit Hilfe neuer Automatisierungsfunktionen können Job-Parameter definiert, Design, Layout und Produktion beschleunigt werden. Ferner wird dadurch die Kontrolle dieser Prozesse zentralisiert.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg

Mit einem so genannten "Quark Job Jacket" können Anwender Anforderungen für die gesamte Prozess-Steuerung vorgeben, indem detaillierte Workflow- und Prepress-Daten direkt in QuarkXPress-Projekte integriert werden. Damit soll die Kontrolle des gesamten Herstellungsprozesses vom Layout bis hin zur Druckendstufe unterstützt werden. "Quark Job Jacket"-Elemente sollen dabei zu JDF-Elementen kompatibel sein.

Durch eine regelbasierte "Preflight"-Funktion stehen Dateien an jedem Punkt des Layout-Prozesses ausgabefertig zur Verfügung. Per "Multichannel Publishing" und "Content Personalization" werden Inhalte in den verschiedenen Print- und Weblayouts erzeugt, so dass Anwender Dokumente unterschiedlicher Typen, Größen und Medien erstellen können. Ferner wird QuarkXPress 7 Personalized Print Markup Language (PPML) für automatisiertes Database-Publishing unterstützen.

Mit QuarkXPress 7 wird eine leichtere Produktion versprochen, indem alle für die Produktion benötigten Elemente, wie zum Beispiel Schrifttypen, Farben oder Bilder, automatisch in die Ausgabedatei eingebettet werden. Das soll einen fehlerfreien Druck mit PDF/X-konformer Endstufe gewährleisten. Mit neuen Transparenzfunktionen lässt sich die Opazität von Objekten und Inhalten definieren. Sie ermöglichen Weichzeichnereffekte von Schatten sowie das Maskieren von Bildern.

Quark machte noch keine Angaben dazu, wann mit der neuen Version zu rechnen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€
  2. 32,99€
  3. 14,99€

b3nton 02. Feb 2006

Die neuen Features von Quark toppen sogar noch InDesign. Nach einem kurzen einblick in...

Offi 20. Jan 2006

Ich habe die Beta-Version von QuarkXP 7 sowohl am Mac als auch am PC ausprobiert. Ab...

Waldi 24. Mai 2005

... die Monopol-Arroganz des Herstellers endlich aufhört. Denn weder osX noch InDesign...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

    •  /