Abo
  • IT-Karriere:

Neuer AMD-Prozessor braucht weniger als 1 Watt

Geode LX 800@0.9W soll neue Geräteklassen ermöglichen

AMD hat einen neuen x86er-Prozessor vorgestellt, der weniger als 1 Watt Strom benötigt. Der neue Geode LX 800@0.9W soll neue Mobil- und Embedded-Geräte ohne Lüfter ermöglichen und mit Microsofts Windows XP sowie XP Embedded genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Prozessor verfügt über einen x86/x87-kompatiblen Kern, der mit einer Taktfrequenz von 500 MHz bei einer Spannung von 1,2 Volt betrieben wird. Die maximale Thermal-Design-Power (TDP) gibt AMD mit 2,4 Watt an, bei 500 MHz soll sie typischerweise bei 1,6 Watt liegen. Bei normaler Nutzung soll der Chip letztendlich unter 1 Watt verbrauchen.

Stellenmarkt
  1. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn

AMD Geode LX 800@0.9W
AMD Geode LX 800@0.9W
Der Geode LX 800@0.9W verfügt über einen Translation Look-Aside Buffer (TLB) und ein 64-bittiges DDR-Speicherinterface, das mit bis zu 400 MHz getaktet werden kann. Die integrierte FPU unterstützt die Befehlssatzerweiterungen MMX und 3DNow. Zudem soll der Chip die Verschlüsselung per 128-Bit AES beschleunigen können und einen echten Zufallszahlen-Generator bieten.

Als Einsatzgebiete für den Prozessor nennt AMD unter anderem Thin Clients, Set-Top-Boxen und PDAs. Auch kleine Geräte sollen so die Funktionen eines PCs bieten können, erlaubt es der Chip doch, Windows XP oder auch Linux zu nutzen.

Der AMD Geode LX 800@0.9W soll zusammen mit dem passenden Chipsatz Geode CS5536 für 45,- US-Dollar ab sofort zu haben sein. Auch Varianten mit geringerer Taktfrequenz will AMD anbieten. Gefertigt wird der Chip in 130-Nanometer-Technik.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)

Hanno Holzbein 25. Aug 2006

dass man aus einer einzigen Schlagzeile solche Riesendiskussionen über Atomstrom...

Missingno. 25. Mai 2005

hm... 128MB RAM, Riva TNT, iirc

PT2066.7 24. Mai 2005

Du sagst es ! Ich glaube da kommt fertig gekauft weit günstiger und ist außerdem...

Ralf... 23. Mai 2005

Leider läßt sich AMD nicht darüber aus, wo und wer das Ding so fertigt. Aber der Core...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /