Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Enthusia Professional Racing - GT4-Konkurrent

Rennspiel von Konami für Profis

Auf der PlayStation 2 gibt es nicht nur Unmengen von Tennisspielen, sondern vor allem auch Gran Turismo 4 von Sony - einen der umfangreichsten, realistischsten und motivierendsten Titel, die jemals für Konsolen veröffentlicht wurden. Konami hat sich nicht gescheut, trotz der Vorzüge dieses Top-Spiels eine direkte Konkurrenz zu entwickeln - und will jetzt mit Enthusia Professional Racing am Thron des Genrekönigs rütteln.

Artikel veröffentlicht am ,

Enthusia (PS2)
Enthusia (PS2)
Den Entwicklern von Konami war allerdings von vorneherein klar, dass es darauf ankommen würde, neue Elemente ins Gameplay einzufügen - nur mit einem "typischen" Rennspiel hätte man GT4 kaum gefährlich werden können. Und so wartet Enthusia tatsächlich mit einigen Ideen auf, die man in dieser Form bisher noch nicht gesehen hatte.

Inhalt:
  1. Spieletest: Enthusia Professional Racing - GT4-Konkurrent
  2. Spieletest: Enthusia Professional Racing - GT4-Konkurrent

Enthusia (PS2)
Enthusia (PS2)
Groß angekündigt wurde im Vorfeld unter anderem das Visual Gravity System, das dem Spieler durch eine kleine Grafik am unteren Bildschirmrand die wirkenden G-Kräfte anzeigt; so soll es möglich sein, besser auf wirkende Fliehkräfte zu reagieren und schnellere Rundenzeiten zu erzielen. Mehr als eine nette Spielerei ist das Ganze allerdings nicht - kaum jemand wird im harten Renngetümmel Zeit und Muße haben, dieses Diagramm zu studieren.

Deutlich gelungener sind dafür die Punkteverteilungen im Spiel - Enthusia kann sich rühmen, fast schon rollenspielartige Elemente ins Genre eingebracht zu haben. So werden nach jedem Rennen Skill- und so genannte Enthu-Punkte verteilt. Die Skill-Punkte gibt es für fehlerfreies Fahren an der Ideallinie, Enthu-Punkte orientieren sich an der Aggressivität des eigenen Fahrens; wer zu rabiat vorgeht, verspielt seine Fitness-Werte und muss im schlimmsten Fall damit rechnen, für eines der wöchentlichen Rennen im Karriere-Modus gesperrt zu werden.

Spieletest: Enthusia Professional Racing - GT4-Konkurrent 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 4,99€
  3. 20,99€
  4. 26,99€

Offshore 27. Aug 2007

Hehe, da hatta ja nen Fehler drin: Die Informationen stehen auf http://offshore.oyla6...

nowbody 21. Jun 2006

Konsolen sind eigndlich ganz gut die Fahrzeigkontrolle lässt zwar zu wünschen übrig aber...

Dr.Zook 24. Mai 2005

Ich weiß auch nicht was daran so neu sein soll. Wenn man den Artikel liest denkt man das...

Interessierter... 24. Mai 2005

http://www.ctrlaltdel-online.com/?t=archives&date=2005-02-05 ;)

RMS 24. Mai 2005

Das nicht-Vorhandensein einer Gegner-KI (andere Fahrer bleiben Stur auf Ideallinie und...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

      •  /