Isle of Man lockt Spieleentwickler

Unternehmenssteuer von null Prozent soll Spieleentwickler anziehen

Mit Steuersätzen von null Prozent will die Isle of Man Spieleentwickler anlocken und kündigte dies passenderweise auf der US-Spielefachmesse E3 an. Allerdings gilt dies nicht nur für Spieleentwickler, denn ab April 2006 soll die allgemeine Unternehmenssteuer auf der Insel abgeschafft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Steuerpolitik will die Regierung der Isle of Man vor allem Technologie-Unternehmen anziehen und wirbt zudem mit einer qualitativ hochwertigen Judikative, hoher Transparenz sowie einer guten Telekommunikationsinfrastruktur. Rund 90 Millionen US-Dollar seien in den letzten fünf Jahren dazu in die Telekommunikationsinfrastruktur geflossen. Hier fanden sich auch die ersten UMTS-Testnetze und zwei "selbstheilende" Glasfaserringe verbinden die Isle of Man mit Großbritannien und Irland. ADSL und ISDN stehen überall auf der Insel für Unternehmen und Privatpersonen kostenlos bereit.

Stellenmarkt
  1. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Dabei stellt sich die Isle of Man als Sprungbrett in den britischen sowie kontinentaleuropäischen Markt auf. Um Unternehmen zum Umzug zu bewegen, gewährt die Insel-Regierung Zuschüsse von bis zu 40 Prozent der Kosten für Umzug, Ingangsetzung des Unternehmens und Büroeinrichtung.

Die Isle of Man mit ihrer Fläche von rund 588 Quadratkilometern liegt vor der Küste von Großbritannien in der Irischen See. Sie ist weder Teil des Vereinigten Königreichs noch eine Kronkolonie, untersteht aber direkt der britischen Krone. Dadurch ist die Isle of Man auch nicht Teil der Europäischen Union.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein MacBook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 34.56 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /