Abo
  • IT-Karriere:

Apple behebt endgültig Dashboard-Sicherheitslücke

Sicherheits-Update für MacOS X 10.4 Server erschienen

Einige Tage nachdem ein umfangreiches Sicherheits-Update für MacOS X 10.4 alias Tiger erschienen ist, hat Apple nun auch ein Update für die Server-Ausführung veröffentlicht. Durch dieses Update wird das Sicherheitsleck bei der automatischen Einspielung von Widgets in das Dashboard endgültig geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheits-Update für die Desktop-Ausführung von MacOS X 10.4 hat bereits einen Bereich der Sicherheitslücke behoben, die einen automatischen Download von Widgets ermöglicht hatte. Dadurch hätte ein Angreifer unter bestimmten Voraussetzungen unbemerkt Programmcode auf ein fremdes System schleusen können, da solche Widgets über Safari automatisch in das Dashboard geladen wurden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Mit dem Update auf MacOS X 10.4.1 Server wird ein weiterer Bereich im Zusammenspiel mit dieser Sicherheitslücke korrigiert, so dass ein automatischer Download von Widgets nicht mehr möglich ist. Somit erscheint nun eine erforderliche Abfrage, bevor Widgets per Safari in das Dashboard geladen werden.

Das Server-Update behebt außerdem eine Sicherheitslücke in den Bluetooth-Funktionen, worüber man auf andere als die zugewiesenen Verzeichnisse hätte zugreifen können. Ferner wurden zwei Sicherheitslücken im Kernel und ein Sicherheitsleck im Security Agent behoben.

Apple bietet das Update auf MacOS X 10.4.1 Server über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download unter anderem in deutscher Sprache an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 44,99€
  3. (-78%) 11,00€

Uiui 23. Mai 2005

Endlich wieder der gewohnte Stil :) Hatte sowas schon vermisst..


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /