Gears of War für Xbox 360 - Ein Halo-3-Killer von Epic?

Dämonenhatz auf dem Xbox-Nachfolger soll imposant werden

Microsoft Game Studios selbst wird mit dem von Epic Games entwickelten Gears of War eine harte Konkurrenz für Halo 3 auf den Markt bringen, beide Spiele sind für 2006 für den Xbox-Nachfolger angekündigt. Anders als Halo 3 setzt Epic mit Gears of War auf die eigene Unreal Engine 3 sowie eine Third- statt First-Person-Perspektive - und will den Spieler gehörig gruseln.

Artikel veröffentlicht am ,

Gears of War
Gears of War
Das Spiel vermischt die Elemente taktischer Actionspiele mit einer Gruselstory, die sich aber im Grunde auch nur um das Übliche dreht: die Menschheit im "epischen Kampf" gegen eine - in diesem Fall Locust (engl. für Heuschrecken) getaufte - Dämonen-Horde. Aus der Beobachterperspektive gesteuert werden der in Ungnade gefallene frühere Kriegsheld Marcus Fenix und sein Team auf ihrem Feldzug gegen die dämonische Brut. Dabei soll man das Gefühl bekommen, Teil eines interaktiven, nervenaufreibenden Action-Spielfilms zu sein.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter
  2. Delivery Manager Fixed Network Engineering (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Unterföhring, Kerpen, Eschborn, Düsseldorf, Berlin
Detailsuche

Möglich machen will Epic dies zum einen durch die beeindruckende Grafik, die dank der Unreal Engine 3 möglichst glaubwürdige Schauplätze und beinahe lebensecht wirkende Charaktere bieten soll - die Screenshots von der E3 sehen schon sehr vielversprechend aus. Rasche Schnittfolgen und schnelle Kamerafahrten sollen die Geschichte lebendig wirken lassen. Zum anderen setzt man auf eine "emotional geprägte" Handlung und ein neuartiges taktisches Kampfsystem.

Gears of War
Gears of War
Für Draufgänger soll Gears of War ein unnachgiebiges Schlachtfeld präsentieren: Wer keine Deckung findet, findet den sicheren Bildschirmtod. Um zu überleben, müssen die Spieler in den interaktiven und dynamischen Umgebungen Schutz suchen, den Gegner mit Sperrfeuer unter Druck setzen und mit Hilfe von Waffen und ihren Mannschaftskameraden die dämonischen Feinde ausschalten.

Fans von Coop-Spielmodi sollen an Gears of War ihre helle Freude haben: Alle Spielmodi, Levels und Szenarien sind laut Microsoft für kooperatives Teamplay ausgelegt, das betrifft sowohl die Bots als auch die menschlichen Spieler, die über Xbox Live gesucht werden können. Dabei sollen sich die KI-Mannschaftskameraden kaum von menschlichen Spielern unterscheiden. Microsoft zufolge werden sie sich intelligent verhalten, Befehle effektiv ausführen, Schutz suchen und sich selbst verteidigen. Das kooperative Gameplay soll durch Spracherkennung und Lippensynchronisierung in Echtzeit einen neuen Realismusgrad erreichen.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Xbox 360 zeitgleich erscheinen werden Halo 3 und Gears of War im Jahr 2006 vermutlich nicht. Von Halo 3 ist immerhin bekannt, dass Microsoft damit den für das Frühjahr 2006 geplanten Start der PlayStation 3 stören will. Bei Gears of War ist noch unbekannt, wann genau es 2006 kommen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Age of Empires 4: Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent
    Age of Empires 4
    Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent

    Wundertreiber gibt es nicht - wohl aber behobene Fehler: Mit der Radeon Software 21.10.3 läuft Age of Empires 4 drastisch schneller.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Reality 12K QLED: Pimax' VR-Headset tritt mit 12K und 200 Hz an
    Reality 12K QLED
    Pimax' VR-Headset tritt mit 12K und 200 Hz an

    Das Reality 12K QLED von Pimax kann am PC oder autark verwendet werden. Allerdings ist schon das Basismodell des VR-Headsets sehr teuer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /