• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone Simply: Handys auf das Wesentliche reduziert

Vereinfachte Handy-Bedienung über drei "Simply-Keys"

Zusammen mit Sagem bringt Vodafone unter dem Namen "Vodafone Simply" zwei Handys auf den Markt, die das Telefonieren einfacher machen sollen. Dabei wird bewusst auf Zusatzfunktionen verzichtet und die Geräte auf das Wesentliche reduziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Modelle Vodafone Simply-Sagem VS1 und VS2 sollen mit einfacher Bedienung und Konzentration auf die wesentlichen Funktionen überzeugen, nicht mit großer Funktionsvielfalt. Die beiden Geräte unterscheiden sich vor allem im Design und sollen ab 1. Juni 2005 in Verbindung mit den Vodafone-Minuten-Paketen zu Preisen zwischen 1,- und 49,50 Euro zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)

Simply-Sagem VS1
Simply-Sagem VS1
So will Vodafone Kunden ansprechen, die ihr Handy überwiegend im privaten Bereich nutzen, um immer und überall kommunizieren zu können. Für Übersicht soll ein großes Display sorgen, das bei 31,9 x 39,8 mm eine Auflösung von 128 X 160 Pixeln bei maximal 65.000 Farben bietet. Auch die Wähltasten haben eine komfortable Größe, so Vodafone.

Die Stand-by-Zeit der Handys gibt Vodafone mit maximal 330 Stunden an, die Sprechzeit soll bis zu 4 Stunden und 20 Minuten betragen.

Simply-Sagem VS2
Simply-Sagem VS2
Zudem sollen die Handys mit einer einfachen und intuitiven Bedienerführung aufwarten und verfügen dazu über drei "Simply-Keys" über dem Display. Die Tasten sollen den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Handy-Funktionen erlauben: Über die Taste "Kontakte" können alle Telefonbucheinträge aufgerufen werden, über den Button "Nachrichten" werden sofort empfangene SMS oder Mailbox-Benachrichtigungen angezeigt und über die "Home"-Taste gelangt man direkt zum Ausgangsmenü.

Auch wird ein Telefonbuch-Manager für den PC mitgeliefert, mit dem die Telefonbucheinträge auf dem PC bearbeitet und gespeichert werden können. Aufgeladen werden die Handys in einer Tischladestation, die auch eine Freisprechfunktion bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Hans Peter Harms 23. Jun 2005

Heureka!

fenrjis 30. Mai 2005

frage ist nur warum es speicherkarten mit verschiedenen größen gibt? und der nutzen bei...

turboklaus 25. Mai 2005

original-akkus sind bei eBay für ca. 14 EUR zu bekommen.

PT2066.7 23. Mai 2005

Habe noch nie im Leben eine SMS verschickt. Nun ja, bin ja auch erst seit Mai 2000...

feuerlöscher 23. Mai 2005

...ist ein wichtiger differentiator. Wie ich herausgefunden habe ist Sagem hier quasi nur...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

    •  /