• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft InfoCard: Universal-Identität für Webnutzer

Offener Passport-Nachfolger soll Single-Sign-on im Internet ermöglichen

Ende Mai 2005 veröffentlicht Microsoft die Vorschauversion einer unter dem Code-Namen InfoCard entwickelten Software, welche die Webnutzung erleichtern und sicherer machen soll, denn an die Stelle unzähliger Benutzernamen und Kennwörter für verschiedene Webdienste tritt ein einziges Login. Anders als Passport Network speichert InfoCard die Daten auf dem Rechner des Anwenders und nicht auf Microsoft-Servern.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts InfoCard soll Informationen zur Person, zu Zahlungsmitteln und anderen Bestandteilen der Identität wie ein digitales Portemonnaie auf dem Computer des Anwenders ablegen. Kauft der Anwender dann etwa in einem Online-Buchladen ein, so erhält sein Rechner ein Signal vom Shop. InfoCard erteilt daraufhin eine Freigabe für das vom Benutzer ausgewählte Zahlungsmittel wie etwa eine Kreditkarte und die Kreditkartengesellschaft bestätigt die Zahlung gegenüber dem Online-Shop. Die Kartendaten selbst müssen dafür nicht mehr durchs Netz transportiert werden.

InfoCard ist Bestandteil eines komplexen, von Microsoft "Identitäts-Metasystem" getauften Technik-Konglomerates, das langfristig ein Single-Sign-on für das Web ermöglichen soll. Das bedeutet, dass man sämtliche Online-Angebote mit einem einzigen Benutzerkonto erreicht.

Der Planung zufolge setzt sich die in InfoCard gespeicherte digitale Identität des Anwenders aus zahlreichen Bestandteilen zusammen: Neben Name, Geburtsdatum und Wohnort gehören auch das Geschlecht, Telefonnummern, Kreditkartendaten, Führerscheinklassen und Ähnliches dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Microsoft InfoCard: Universal-Identität für Webnutzer 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...
  2. 69,99€ (PS5)
  3. 69,99€ (Xbox Series X)
  4. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...

RPGamer 20. Mai 2005

... also legt los Bedenkt immer: Microsoft ist böse! Microsoft will alle eure Informationen!


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
    Es funktioniert zu selten gut

    Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
    2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

      •  /