Abo
  • IT-Karriere:

Verax: CPU-Kühler mit Doppellüfter und Heatpipes

Quattro soll leise, aber kräftig kühlen

Mit dem Quattro bietet Verax einen CPU-Kühler samt zwei Lüftern und sechs Heatpipes an, der sich durch besonders leises Laufgeräusch bei gleichzeitig hoher Kühlleistung hervortun soll. Das Gerät ist sowohl für den Intel-Sockel 478/775 und die AMD-Sockel A/462/754/939/940 geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kühlkörper besteht aus einem würfelförmigen Aluminiumblock mit innenliegenden Kühlrippen und Heatpipes mit 6 mm Durchmesser. Diese sollen die Wärmeverteilung in den Kühlerfins bewirken und zum Sockel führen, der auf den Prozessor montiert wird und so mit dem Rest des Gerätes eine Einheit bildet.

Verax Quattro
Verax Quattro
Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen

An zwei Seiten dieses Würfels sind um 90 Grad versetzt angeordnete Verax-Radial-Lüfter angebracht. Sie sind vom Kühlkörper entkoppelt und weisen jeweils einen Durchmesser von 80 mm auf. Der eine Lüfter soll dabei für die Luftströmung von unten nach oben und der zweite für eine Strömung von vorne nach hinten zur Gehäuserückwand sorgen.

Der Verax-Quattro-Kühler soll knapp 65,- Euro kosten und ab Ende Mai 2005 erhältlich sein. Je nach Wärmeaufkommen, das er mittels Temperaturfühlern ermittelt, soll er nach Angaben des Herstellers 10 bis 23,5 dB(A) laut werden. Das Gerät wiegt 820 Gramm.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

Oger 29. Jun 2005

geht mir genauso, ich warte aber noch auf den VapoCHillMicro bis ich mich entscheide

Kawanina 29. Jun 2005

Hehe, bei so nem Taschencomputer ist es doch klar dass dir die Arctic Kühler reichen...

barthkatze 21. Mai 2005

Hallo habe einen AMD 3200plus ohne Wasserkühlung bin sehr zufrieden

egal 20. Mai 2005

ich weis nicht den konstruktionen mit heatpiepts und luftstrom weit weg von der cpu trau...

egal 20. Mai 2005

ich glaube nicht das dat ding fuer p4 gedacht ist, weil laut btw bmrauch man nur einen...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /