Abo
  • Services:
Anzeige

Google: RSS-Werbung für alle

AdSense for Feeds startet als Beta-Version

Erste Gehversuche mit Werbung in RSS-Feeds unternahm Google bereits Ende April 2005, nun startet "AdSense for Feeds" offiziell als Beta-Version. Die Zahl der mit Werbung bestückten RSS- und Atom-Feeds dürfte demnach bald zunehmen.

Wie auch bei AdSense für Webseiten bettet Google kontextbezogene Werbung in RSS-Feeds ein und greift dabei auf seinen vorhandenen Anzeigen-Pool zurück. Zumindest Betreiber von US-Websites können sich für die Teilnahme an "AdSense for Feeds" bewerben, vorausgesetzt, die eigenen Feeds zählen mehr als 100 Abonnenten.

Anzeige

Ganz unproblematisch ist der Ansatz aber nicht, denn noch kommen viele Feeds ohne Werbung aus und erfreuen sich nicht zuletzt aus diesem Grund großer Beliebtheit. Zugleich könnte sich damit ein Weg zur Finanzierung der Feeds auftun und Inhalte-Anbieter eher dazu bewegen, Feeds mit Volltexten anzubieten.

Dies legt Google auch seinen Partnern nahe und empfiehlt, Artikel im Volltext anzubieten und nicht mehr als eine Werbebox pro Artikel zu platzieren.


eye home zur Startseite
h3ndrik 16. Aug 2008

Pff, Darknets und ähnliches existiert doch schon zuhauf. Implementier doch einfach dein...

simoon 20. Mai 2005

dann solltest du dich aber irgentwann mal fragen wie wahr die info ist die du da gerade...

Martin F. 19. Mai 2005

In Thunderbird reicht ein einfacher Klick ;-) *troll* Schönes Wochenende ^^

LH 19. Mai 2005

Darauf kommt es nicht an. Ob du es wegfilterst ist egal, solange die Masse es sieht. Ist...

dennismw 19. Mai 2005

...wenn bei kommerziellen Seiten ein Block Text-Werbung drin ist, aber ich dafuer den...


Speisekarten-Blog / 19. Mai 2005

Keine Werbung in meinen RSS-Feeds



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  4. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel