• IT-Karriere:
  • Services:

Game Boy Micro - GBA mal anders (Update)

Traditionelles Handheld-Design, statt Aufklappkästchen

Mit dem Game Boy Micro hat Nintendo den Game Boy Advance geschrumpft. Das zur E3 vorgestellte Gerät soll aber kein Nachfolger des Game Boy Advance SP sein, sondern nur eine alternative Form darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Game Boy Micro
Game Boy Micro
Das bisher nur in Silber vorgestellte Gehäuse des Game Boy Micro soll die gesamte GBA-Technik beinhalten und lässt sich mit unterschiedlichen Abdeckungen mit anderen Mustern und Farben versehen. Statt des aufklappbaren, eckigen GBA-SP-Designs wartet der Game Boy Micro mit einem eher traditionellen Handheld-Design auf: Das laut Nintendo "superklare", hintergrundbeleuchtete LCD sitzt in der Mitte, die Steuerelemente links und rechts davon. Das neue LCD soll es erstmals ermöglichen, auch in hellem Sonnenlicht zu spielen. Damit soll das 10 cm breite, 5 cm hohe, knapp 1,8 cm dicke und 80 Gramm wiegende Gerät auch in enge Jeans-Taschen passen. Einen Nachteil hat das kompakte System: Der Lithium-Ionen-Akku des Systems ist fest integriert, lässt sich aber wie beim GBA SP nach dem Lösen einiger Schrauben austauschen. Entsprechende Ersatz-Akkus für den GBA SP liefert etwa Big Ben Interactive.

Der neue Game Boy soll im Herbst 2005 auf den Markt kommen, den Preis verkündete Nintendo noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

i love marco 17. Mär 2006

hi oiso i find den gameboy micro voi de gaude!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und ea is voi...

blinx 07. Dez 2005

84.16.230.116:123456 das is der neuer TOP 1000 slot ts2 server für ALLE gamer ! channles...

ottokar23 26. Sep 2005

Von den Materialkosten müßte der GBA doch schon bald im Yps-Heft erscheinen. Nintendo ist...

werderbremer 26. Sep 2005

und? der NDS ist ja auch zusammenklappbar und dies Displays sind dadurch geschützt...

WUdeldidoo 21. Mai 2005

Ja,200 € ist sehr billig,ich weiß. So und nun,sie mal da hinten an die ecke,da würde ich...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

    •  /