Kostenlos: "America's Army: Special Forces Q-Course" ist da

Version 2.4 des Rekrutierungsspiels der US-Army mit Unreal Engine 2.5

Der im Rahmen des Rekrutierungsmarketings für die US-Army entwickelte PC-Taktikshooter "America's Army: Special Forces (Q-Course)" ist nun in der Version 2.4 erschienen. Damit kommen nicht nur neue Waffen und Einheiten ins Spiel, sondern auch die Unreal Engine 2.5. Das kostenlos erhältliche Spiel bietet zufällige Spawn- und End-Punkte, zu denen man sich nach erfolgreichem Abschluss begeben muss.

Artikel veröffentlicht am ,

In Q-Course startet die Spielfigur in vorherbestimmten Punkten auf der Karte, wobei diese nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden. Dies soll eine realistischere Atmosphäre und einen erhöhten Spielspaß mit sich bringen, da man so mehrere Routen ausprobieren muss, und sorgt auch dafür, dass die menschlichen Gegner nicht mehr so einfach wie bisher den Spawnpoint mit massivem Granatenbeschuss belegen können. Zudem werden jetzt zufällige Objektstandorte in die Karten eingebaut, so dass man nach dem Zielobjekt suchen muss und sich so taktisch neue Situationen sowohl für das Angreifer- als auch das Verteidigerteam ergeben.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
  2. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Mit tragbaren und wieder ablegbaren Objekten gibt es eine neue Spielvariante, bei der Gegenstände an bestimmte Orte verbracht werden müssen, um die Mission abzuschließen. Stirbt ein Spieler auf dem Weg dahin, fällt das Objekt zu Boden und kann von Dritten wieder aufgenommen werden. Mit Nicht-Spieler-Figuren kann man in Q-Course sprechen und so beispielsweise Informationen zu Missionsaufgaben oder Objektstandorten erlangen.

In Q-Course sind vier Special-Forces-Multiplayer-Missionen eingebaut. Zwei davon - SF Courtyard und SF Precious Cargo Recovery - beinhalten die Special-Forces-Soldatenklasse sowie ebenfalls spielbare "einheimische" Soldaten. Die beiden anderen Missionen - SF Blizzard und SF Water Treatment - beinhalten ausschließlich Special-Forces-Angehörige.

Zu den neuen Waffen gehört die M141 Bunker Defeat Munitions (BDM), ein tragbarer Granatwerfer, der gegen Bunker und andere befestigte Stellungen eingesetzt wird. Der AGP-DB14 Door Breacher dient zum Aufsprengen von Türen.

America's Army: Special Forces (Q-Course) ist stolze 855 MByte groß und derzeit nur für Windows auf zahlreichen Mirror-Sites erhältlich. Einen Patch von 2.3 auf 2.4 sucht man indes vergebens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klaus Dreher 06. Apr 2007

Bittw um antwort an die e-mail adresse beeda@gmx.net

Rotten.com suxx 27. Mär 2006

Wer nen Typ mit zerschossenem Kopf (made by Sniper xD)sehn will, sollte unbedingt auf...

the Brain 18. Mai 2005

und auch wenn man den fullclient ausführt, und der ein update durführen will funzt das...

a3k 18. Mai 2005

Ich denke es wird keinen Patch geben, da die Änderungen gerade in Bezug auf die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornoplattform
Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
Artikel
  1. New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
    New World im Test
    Amazon liefert ordentlich Abenteuer

    Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
    Von Peter Steinlechner

  2. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  3. Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
    Waffensystem Spur
    Menschen töten, so einfach wie Atmen

    Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /