Tiger erhält Facelifting von Apple

Erstes Update für MacOS X 10.4

Ein paar Wochen nach dem Erscheinen von MacOS X 10.4 alias Tiger hat Apple nun ein Update veröffentlicht, mit dem eine Reihe von Programmfehlern beseitigt wird. Außerdem werden einige Verbesserungen an dem Betriebssystem und den darin enthaltenen Applikationen vorgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Update auf MacOS X 10.4.1 nimmt Apple zwar Optimierungen am Dashboard-Bereich des Betriebssystems vor, lässt allerdings das kürzlich im Zusammenspiel mit Safari bekannt gewordene Sicherheitsrisiko unberücksichtigt. Über Safari lassen sich Widgets automatisch in das Dashboard laden, worüber ein Angreifer Daten auf fremde Systeme schleusen kann, ohne dass das Opfer etwas davon bemerkt.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
Detailsuche

Zahlreiche Programmfehler wurden außerdem in der E-Mail-Applikation von MacOS X behoben, wozu auch das Adressbuch gehört, das nun einen besseren Datenaustausch erhalten hat. Auch die im Betriebssystem enthaltenen Synchronisierungsfunktionen wurden überarbeitet. Darüber hinaus wurden einige Fehler im Web-Browser Safari sowie den iLife-Applikationen beseitigt.

Apple bietet das Update auf MacOS X 10.4.1 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download unter anderem in deutscher Sprache an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AAO 18. Mai 2005

Als Troll ist Penko ja schon eine echte wucht. Nur schade, dass er das Apple Zeichen nur...

snyd 17. Mai 2005

wäre doch schlimm wenn keine Updates kämen sowohl bei MacOSX als auch bei Windows. So...

Hugo 17. Mai 2005

bei den Rechnern die man kurz vor Termin gekauft hat, kann man nun das Update für 18...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
Sonys Glaskolben-Lampe rockt

Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
Artikel
  1. Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
    Bundestagswahl
    Bitte nicht in Jamaika landen!

    Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Streamingdienst: Netflix bestätigt dritte Staffel von The Witcher
    Streamingdienst
    Netflix bestätigt dritte Staffel von The Witcher

    Eine dritte Staffel von The Witcher kommt. Außerdem kündigt Netflix einen weiteren Anime und eine kinderfreundliche Witcher-Serie an.

  3. Medion Erazer Hunter X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11
    Medion Erazer Hunter X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11

    Der Erazer Hunter X20 nutzt einen wassergekühlten Prozessor und eine schnelle NVMe-SSD. Der Aldi-PC steckt in einem Inwin-Gehäuse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung Odyssey G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /