Netgear-VPN-Router mit Gigabit-Ethernet

FVS124G mit zwei WAN-Anschlüssen unterstützt bis zu 25 VPN-Tunnel

Netgear stellt mit dem FVS124G einen neuen Router seiner ProSafe-Familie vor, der mit Gigabit-Ethernet-Ports ausgestattet ist und QoS sowie andere Unternehmensfunktionen bietet. Es sind ebenfalls zwei WAN-Anschlüsse eingebaut, um so zwei Internetleitungen per Load-Balancing verbinden zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt wartet der Router mit vier Gigabit-Ethernet-Anschlüssen auf. Hinzu kommen zwei WAN-Ports, so dass sich zwei Internetverbindungen gleichzeitig aufbauen lassen. Sollte eine Leitung ausfallen, übernimmt automatisch die andere (Failover Protection). Solange beide Verbindungen aktiv sind, optimiert der FVS124G mittels Load-Balancing automatisch das Zusammenspiel zwischen beiden.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Innovation (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Senior IT-Administrator (m/w/d)
    Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH, Winsen (Luhe)
Detailsuche

Netgear FVS124G
Netgear FVS124G
Auch unterstützt das Gerät Quality-of-Service (QoS), so dass bestimmter IP-Traffic mit höherer Priorität behandelt werden kann. Das Gerät unterstützt bis zu 25 VPN-Tunnel, wofür ein spezieller Verschlüsselungsprozessor zur Verfügung steht. Die Inbetriebnahme des FVS124G soll dank des Netgear Smart Wizards in wenigen Minuten erfolgen, die Art des Internetzugangs und weitere Einstellungen erkennt der Router dabei automatisch.

Im Lieferumfang des Routers sind ein Benutzerhandbuch, ein Cat-5-Kabel und die Ressourcen-CD enthalten. Der FVS124G soll ab Mitte Juni 2005 zum Preis von 199,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Casandro 18. Mai 2005

Wer Word benutzt, der kann auch noch mit alten thinwire-Netzen arbeiten :) Du Sinn macht...

ups 17. Mai 2005

"[...] Auch unterstützt das Gerät Quality-of-Server (QoS) [...]" ich dachte immer das...

dr4go 17. Mai 2005

sollte das nicht eher Quality-of-Service heißen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Steam: Epic bringt Anti-Cheat-Tool auf Linux
    Steam
    Epic bringt Anti-Cheat-Tool auf Linux

    Das Anti-Cheat-Tool von Epic könnte deutlich mehr Spiele auf dem Steam Deck ermöglichen. Wie gut das System wird, muss sich aber erst zeigen.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /