Knoppix 3.8.2 mit neuem Installer

Kanotix-Installer hält Einzug bei Knoppix

Die Linux-Live-CD Knoppix ist in der Version 3.8.2 erschienen, die nicht nur einige kleinere Updates mitbringt. So wurde unter anderem der bisherige Installer ersetzt, mit dem Knoppix auf Festplatte installiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Statt des Installers von Fabian Franz kommt in Knoppix 3.8.2 nun der von Jörg Schirottke für den Knoppix-Abkömmling Kanotix entwickelte Installer zum Einsatz. Zudem soll das Swapping auf NTFS-Partitionen in "knoppix.swp" nun funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Software
    HDNET GmbH & Co. KG, Werther
  2. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Darüber hinaus wurde der Kernel auf die Version 2.6.11 aktualisiert und die MadWiFi-Treiber (Multiband Atheros Driver) wieder aufgenommen. Auch findet sich nun OpenOffice 1.1.4 samt dem aktuellen Sicherheitspatch auf der CD.

Knoppix 3.8.2 steht ab sofort per BitTorrent und erste Mirrors zum Download bereit. Das ISO-Image ist rund 694 MByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JKOretprito 19. Jun 2009

HI, Discount Ativan Online The sleepy effects experienced when taking ativan may be...

chojin 17. Mai 2005

Das werde ich nachher nochmal genau nachschauen :) Eigenartig finde ich eben auch, dass...

Per Hansen 17. Mai 2005

Eigendlich mag ich diese kindersprache ja nicht, aber in meinem kopf geistert ein böses...

Per Hansen 17. Mai 2005

Jein! Die primären partitionen gehen von 1 bis 4, danach komen erweitete partitionen...

gast 17. Mai 2005

SChade irgendwie funktioniert Kdevelop nicht richtig. Es läßt sich nicht immer starten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bayrischer Rundfunk: Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen
    Bayrischer Rundfunk
    Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen

    Laut dem Technikleiter beim Bayrischen Rundfunk ist echtes 5G erst seit wenigen Monaten verfügbar. Schwarzfallfestigkeit werde nicht einmal versucht.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /