Abo
  • Services:

Trend Micro gewinnt Patentstreit bei Anti-Virensoftware

Patentverletzung durch Fortinet festgestellt

Trend Micro, ein Anbieter von Anti-Virus- und Content-Security-Lösungen, teilte mit, dass ein US-Richter der International Trade Commission (ITC) im Hinblick auf das "Importverhalten" Fortinets, das Gegenstand des von Trend Micro gegen Fortinet angestrengten Verfahrens war, eine Entscheidung zu Gunsten von Trend Micro getroffen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

In seinem Erstentscheid stellt der ITC-Richter fest, dass die FortiGate-AntiVirus-Firewall-Appliance-Produkte der Firma Fortinet gegen Trend Micros US-Patent 5,623,600 verstoßen. Dieses Patent bezieht sich auf die serverbasierte Virenschutztechnologie von Trend Micro. In seiner Empfehlung sprach sich der Richter deshalb für eine von der International Trade Commission initiierte Verfügung aus, die Fortinet daran hindern soll, FortiGate-Produkte in die USA einzuführen. Des Weiteren soll Fortinet durch eine entsprechende Unterlassungsordnung künftig daran gehindert werden, das Patent in den USA zu verletzen.

Die International Trade Commission gab die Untersuchungen im Juni 2004 in Auftrag. Das Patent, zu deren Erfinder u.a. Trend Micros CEO Eva Chen gehört, wurde 1997 ausgestellt. Es beschreibt, wie per E-Mail und Internet übermittelte Daten am Gateway und Server auf Viren überprüft werden können - noch bevor die Daten den Desktop erreichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-67%) 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 45,95€

Nameless 20. Mai 2005

"In seiner Empfehlung sprach sich der Richter deshalb für eine von der International...

samsa 17. Mai 2005

Soweit ich das Patent verstanden hab, geht es nicht um das überprüfen der Datei sondern...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /