• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox 360 kommt zu Weihnachten - weltweit

Spezifikationen offiziell vorgestellt

Microsoft hat nun den Xbox-Nachfolger offiziell vorgestellt - die Xbox 360 soll zu Weihnachten 2005 weltweit auf den Markt kommen. Die vor kurzem ins Netz entfleuchten Informationen zur Xbox-360-Hardware erwiesen sich derweil als richtig, die neue Microsoft-Konsole wird mit einer PowerPC-basierten 3,2-GHz-CPU mit drei Kernen sowie mit normalem DVD-ROM-Laufwerk ausgestattet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Jeder der drei symmetrischen Prozessor-Kerne wird mit 3,2 GHz getaktet, kann zwei Threads in Hardware ausführen und verfügt über eine eigene VMX/AltiVec-Einheit. Pro Hardware-Thread sollen 128 VMX-128-Register genutzt werden können. Die Fließkommaleistung der Konsole beziffert Microsoft mit einem Teraflop. Die von IBM für Microsoft entwickelte CPU verfügt über 1 MByte Level-2-Cache, als Arbeitsspeicher stehen 512 MByte schnelles GDDR3-RAM (700 MHz) zur Verfügung.

Xbox360
Xbox360
Von diesem wird auch der mit 500 MHz getaktete ATI-Grafikchip profitieren, in den bereits 10 MByte Grafikspeicher direkt integriert (Embedded DRAM) sind. Zum Vergleich: Die Speicherbandbreite des GDDR-RAM liegt bei 22,4 GByte/s, während das EDRAM des Grafikchips beeindruckende 256 GByte/s schafft. Der Systembus der Konsole soll 21,6 GByte Daten/s bewältigen können.

Xbox360
Xbox360
Der ATI-Grafikchip soll über 48 parallel arbeitende, dynamisch zugeteilte Shader-Einheiten verfügen. Dank der vereinheitlichten Shader-Architektur kann jede Shader-Einheit als Pixel- und Vertex-Shader dienen und ist entsprechend frei programmierbar. Die Leistung des Grafikchips gibt Microsoft mit 500 Millionen Polygonen pro Sekunde und 48 Milliarden Shader-Operationen pro Sekunde an. Auch die Kantenglättungsleistung scheint für alle unterstützten TV- und HDTV-Auflösungen ausreichend dimensioniert zu sein: Microsoft verspricht, dass jedes Xbox-360-Spiel mindestens für die HDTV-Auflösung 720p inkl. Kantenglättung optimiert ist und auch mit 1080i nicht ruckelt. Die Zeit der pixeligen Videospiele ist damit also vorbei.

Die Xbox 360 kann sowohl analog (z.B. Scart) als auch digital (HDMI) an Displays angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Xbox 360 kommt zu Weihnachten - weltweit 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Aaaragorn 09. Nov 2005

Im grossen und ganzen sind die Konsolen ja PCs. Wenn wir jetzt einmal weiterspinnen...

Aaaragorn 09. Nov 2005

Steve Jobs hat schon vor vielen Jahren gesagt das Microsoft ja keine schlechten Sachen...

Spacepope 06. Jul 2005

das ist die THEORETISCHE leistung aller verwendenten CPU/GPUs zusammen! aber eben nur die...

Patrick 11. Jun 2005

Hallo !! Hol mir die XBOX 360

dr.ice 05. Jun 2005

Appel ist nie im leben besser als windows


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /