• IT-Karriere:
  • Services:

Deutlicher Umsatzrückgang bei Medion

Preisverfall und schlechte Konjunktur drücken Ergebnis

Aldi-PC-Hersteller Medion verzeichnet im ersten Quartal 2005 einen Umsatzrückgang um 17,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 631,4 Millionen Euro. Schuld sei vor allem der anhaltende Preisverfall sowie das anhaltend schwierige konjunkturelle Umfeld.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die Rohertragsmarge in Höhe von 10 Prozent blieb unter dem Rekordwert des Vorjahresquartals (11,4 Prozent), lag aber über dem 4. Quartal des Jahres 2004. Umsatz- und Margenrückgang in Verbindung mit erst innerhalb mittlerer Frist zu optimierenden Kostenstrukturen haben zum Rückgang des EBIT von 45,5 Millionen Euro auf 12,5 Millionen Euro geführt. Das Ergebnis nach Steuern betrug 6,8 Millionen Euro gegenüber 27 Millionen Euro im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. regio iT gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

"Die gestiegene Absatzmenge belegt, dass unser Geschäftsmodell, innovative Konsumelektronik-Produkte zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, sowohl im In- als auch im Ausland mit Erfolg zum Einsatz kommt", zeigt sich Christian Eigen, CFO der Medion AG, dennoch zuversichtlich.

Mit 520,3 Millionen Euro entfielen 82,4 Prozent des Gesamtumsatzes auf Multimedia-Produkte. Die Unterhaltungs- und Haushaltselektronik trug mit 91,5 Millionen Euro 14,5 Prozent zum Umsatz bei. In der Kommunikationstechnik wurden mit 19,6 Millionen Euro 3,1 Prozent des Gesamtumsatzes erzielt.

Das Eigenkapital betrug zum 31. März 2005 466,1 Millionen Euro, die Eigenkapitalquote lag bei 51,6 Prozent.

Mit Blick auf die kommenden Monate rechnet Medion damit, dass sich das konjunkturelle Umfeld insbesondere in Deutschland nicht nachhaltig verbessern wird. Gleichwohl sieht Medion in Bezug auf die Umsatzentwicklung eine deutliche Stabilisierung. Auf Basis der Auftragseingänge geht Medion für das zweite Quartal davon aus, dass die Umsätze das Niveau des Vorjahresquartals erreichen können. Der Gewinn wird infolge des zunächst noch anhaltenden Kostendruckes im Vergleich zum Vorjahresquartal niedriger ausfallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. 399€ (Bestpreis)

wicked2002 17. Okt 2005

Hallo Thorsten, habe auch einen Fehrnseher von Medion, der tut es auch nicht! Habe auch...

Minipli-Muggel 02. Jun 2005

Habe bisher nur ein Medion-Gerät (damals bei Media-Markt) gekauft und war recht...

Minipli-Muggel 30. Mai 2005

Der Apostroph ersetzt hier das ausgelassene 'e'. Das ist also völlig korrekt. Dafür...

Geschädigter 14. Mai 2005

Nach dem das Mainboard plötzlich den Geist aufgegeben hat (6 Kondensatoren sind hoch...

The Howler 12. Mai 2005

...sagte das Schaf worauf der Rasenmäher antwortete: "Nu hör abor ma uff do! Von dir...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

      •  /