Citrix Presentation Server 4.0 - Mehr Nutzer pro Server

Neue Version verspricht schnelleres Drucken

Bis zu 25 Prozent mehr Nutzer pro Server soll die neue Version des Citrix Presentation Server 4.0 ermöglichen. Die Software erlaubt es Unternehmen, Anwendungen zentral bereitzustellen und an jedem Ort, auf jedem Endgerät und über jede Netzwerkverbindung zugänglich zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Citrix Presentation Server 4.0 erhöht die Leistung und Skalierbarkeit im Vergleich zur vorherigen Version 3.0 deutlich: Bis zu 100.000 Anwender auf über 1.000 Servern in einer Server-Farm sollen sich jetzt verwalten lassen. Die neue Version unterstützt mehr Applikationen und Anwender profitieren von einem neuen Druckertreiber. Er benötigt eine geringere Bandbreite, weniger Speicher und druckt bis zu viermal so schnell wie die vorherige Version, verspricht Citrix. Zudem ist die Collaboration-Software Citrix Conferencing Manager im Presentation Server 4.0 integriert.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Digitalisierungskoordinator (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Darüber hinaus erlaubt es die neue Version des Presentation Server, WindowsCE-PDAs mit E-Mail-Anwendungen auf dem Presentation Server zu synchronisieren. Anwender benötigen dafür weder eine serielle Basisstation noch eine Konfiguration auf den Workstations der Anwender. Künftig will Citrix zudem Microsofts Windows-x64-Plattform unterstützen.

Der Citrix Presentation Server 4.0 soll im zweiten Quartal 2005 erhältlich sein und unter den Lizenzmodellen Easy, Open und Flex in drei verschiedenen Versionen verfügbar sein: Enterprise, Advanced und Standard. Zum ersten Mal wird dabei ein gemeinsames Lizenzmodell für die Enterprise Version angeboten, die sowohl die Windows Server als auch die Unix Server Software umfasst.

Zudem stellte Citrix mit dem Access Gateway 4.0 ein weiteres neues Produkt vor. Dieses soll Mitarbeitern und Partnern einen regelbasierten Zugriff auf Anwendungen, Dateien, Web-Inhalte und E-Mails gewähren. Administratoren legen die Zugriffsmöglichkeiten auf der Basis von Identität, Zugriffsort, Endgerät und Netzwerkverbindung fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /