• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax stellt einen Schwung neuer Optio-Kompaktkameras vor

Optio S5Z, S55 und S45 kommen

Pentax hat eine Reihe neuer Digital-Kompaktkameras angekündigt, die alle der Optio-Reihe entstammen. Zu den neuen Geräten gehören die Optio S5Z, die S55 und die S45. Keine der Kameras bietet einen optischen Sucher.

Artikel veröffentlicht am ,

Optio S5Z
Optio S5Z
Die Optio S5Z ist mit einem 5-Megapixel-Sensor ausgestattet und verfügt über ein 3fach-Zoom-Objektiv mit einem auf das Kleinbildformat bezogenen Brennweitenbereich von 35,6 mm bis 107 mm, das aus sechs Elementen in fünf Gruppen (zwei doppelseitig asphärische Linsenelemente) besteht. Der Makrobereich beginnt ab 6 cm Motivabstand.

Die Kamera ist mit einem 2,5-TFT-Farb-LCD-Monitor (ca. 110.000 Pixel) ausgestattet, der 100 Prozent des Bildfeldes abbilden soll. Die Lichtempfindlichkeit ist entweder automatisch oder manuell zwischen ISO 80, 100, 200 oder 400 einstellbar.

Das passive 7-Punkt-TTL-Kontrasterkennungsautofokus-System ist umschaltbar auf Landschaftseinstellung (unendlich), Spot-AF (49 Messfelder individuell wählbar) und manuelle Fokussierung.

Optio S5Z
Optio S5Z
Die Belichtungsmessung ist umschaltbar zwischen Mehrfeldmessung, mittenbetonter Messung und Spotmessung. Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 1/2000 bis 4 Sekunden. Die Kamera bietet eine Programmautomatik und mehrere Motivprogramme. Die Aufnahme von Serienbildern ist mit 1,1 Bildern pro Sekunde möglich. Der Weißabgleich kann entweder automatisch oder manuell anhand einiger Voreinstellungen vorgenommen werden. Die Auslöseverzögerung gibt Pentax mit 0,01 Sekunden an.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, Düsseldorf, Hannover, Stuttgart, Hamburg, München
  2. Interhyp Gruppe, München

Das eingebaute Blitzgerät wird automatisch bei schlechten Lichtverhältnissen zugeschaltet und ist auch deaktivierbar. Die Blitzreichweite reicht von ca. 0,2 m bis ca. 3,5 m im Weitwinkel und ca. 0,2 m bis ca. 2 m im Telebereich.

Die Optio S5Z speichert auf SD-Karten und kann auch kleine Filme mit Ton im Format 640 x 480 bei 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Als Energiequelle kommt ein wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz, der für ca. 180 Aufnahmen gut sein soll. Die Kamera misst 83 x 55 x 21,5 mm und wiegt leer 105 Gramm. Zum Anschluss an den Rechner ist eine USB-2.0-Schnittstelle und für den Anschluss an den Fernseher eine Videoschnittstelle vorhanden. Die Kamera soll ab Juni 2005 für 349,- Euro erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Pentax stellt einen Schwung neuer Optio-Kompaktkameras vor 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  3. 599,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ (Bestpreis)

n8jacke 12. Mai 2005

Genau. Und sie ist ein bisschen größer geworden. 83x55x21,5 statt 83x52x20,5 mm. Beim...

tomacco 12. Mai 2005

Ah, verstehe. Der Unterschied von 3 auf 4 Megapixel entspricht in Deiner Gedankenwelt...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /