• IT-Karriere:
  • Services:

Archos: Mobiler Festplatten-Videorekorder

Bis zu 100 GByte mit 7-Zoll-Breitbild-Display

Mit der AV700-Reihe präsentiert Archos einen mobilen Festplattenrekorder, der entweder mit einer 40 oder 100 GByte großen Festplatte ausgestattet ist. Der AV700 kann nicht nur direkt vom Fernseher aufnehmen, sondern die Aufnahmen über das integrierte 7-Zoll-Breitbild-Display auch direkt anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue AV700-Reihe von Archos ermöglicht es dem Nutzer, Videosignale direkt aufzuzeichnen. Gespeichert werden die Videodaten als MPEG4-SP-Videos bei einer maximalen Auflösung von 720 x 480 Pixeln und einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde. Aufnahmen von externen Videoquellen lassen sich auch zeitgesteuert starten. Für die mobile Ausgabe von Videos in den Formaten DivX, Windows Media (auch geschützt) oder MPEG4 sowie zur Anzeige von Fotos ist ein 7-Zoll-Display im Breitbildformat eingebaut.

Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. SimplyTest GmbH, Nürnberg

Mobiler Videorekorder Archos AV700
Mobiler Videorekorder Archos AV700
Fotos lassen sich, dank eines USB-Anschlusses, sogar ohne Hilfe eines Computer direkt von der Digitalkamera in den AV700 übertragen. Auch andere Speichermedien wie USB-Sticks oder externe Festplatten lassen sich anschließen. Zudem findet der AV700 per USB 2.0 Anschluss an einem PC oder Mac. An Ersterem kann sich das Gerät automatisch mit dem Windows Media Player 10 synchronisieren.

Die Audiofähigkeiten beinhalten die Wiedergabe von MP3s, WMAs, geschützten WMAs und WAV-Dateien. Die Unterstützung von Microsofts PlaysForSure-Programm soll gewährleisten, dass heruntergeladene und geschützte Mediendaten der größeren Download-Portale abspielbar sind.

Zur Ausstattung gehören eine TV-Dockingstation, AV- und Datenkabel, eine Fernbedienung, Kopfhörer und ein Netzadapter/Ladegerät. Als Zubehör sind u.a. Ersatzakkus, Reisekits und zusätzliche TV-Dockingstations erhältlich. Ein optionales USB-Mini-Gamepad für die Mophun-Gaming-Engine des Videorekorders erlaubt eine spielefreundliche Steuerung für jene, die an den herunterladbaren Spielen Gefallen finden.

Das 40-GByte-Modell von Archos soll 599,- Euro kosten, das große Modell mit 100 GByte 899,- Euro. Beide Geräte sollen noch diesen Monat erhältlich sein. [von Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 64,99€
  3. 14,99€

Paco 13. Jan 2006

Ich habe mir vor einem Jahr den iRiver PMP 140 gekauft und bin eigentlich damit...

Erster 12. Mai 2005

Danke für den Hinweis. Nur hat dieser ein anderes Display, eine andere Festplattengröße etc.

R-T-D 12. Mai 2005

Natürlich kan der auch 25fps. NTSC benötigt halt 30. Ist leider kein DVB-T Empfänger...

Davidoff 12. Mai 2005

Hi, weiß jemand, ob das Teil auch über einen Touchscreen verfügt und ob man das 600-Euro...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /