Abo
  • Services:

Windows Mobile 5.0 für PDAs und Smartphones vorgestellt

Neue WindowsCE-Version von Microsoft mit zahlreichen Neuerungen

In Las Vegas hat Microsoft eine neue WindowsCE-Version namens Windows Mobile 5.0 vorgestellt, die in künftigen PDAs und Smartphones eingesetzt werden soll und eine Reihe von Neuerungen sowie notwendige Aktualisierungen bringt. Nachdem sich mehrere Jahre an den zu WindowsCE gehörenden Applikationen nicht viel getan hat, wurden diese nun zum Teil stark erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Mobile 5
Windows Mobile 5
Mit Windows Mobile 5.0 geht Microsoft einer seiner Lieblingsbeschäftigungen nach und sorgt durch eine Versionszählung für die aktuelle Version abermals für Verwirrung bei den Kunden, nachdem die Vorversion Windows Mobile 2003 noch durch eine Jahreszahl gekennzeichnet war.

Windows Mobile 5
Windows Mobile 5
Der große Umbenennungswahn betrifft auch alle Pocket-Versionen des Betriebssystems, die nun im Falle der Office-Anwendungen nicht mehr Pocket Word und Pocket Excel, sondern Mobile Word und Mobile Excel genannt werden. In Mobile Word wurden Funktionen integriert, die lange Jahre von den Nutzern schmerzlich vermisst wurden. So werden endlich Tabellen, Listen sowie Grafiken in Textdokumenten unterstützt und beim Datenaustausch mit dem PC sollen mehr Informationen in Dokumenten erhalten bleiben.

Windows Mobile 5
Windows Mobile 5
Mobile Excel kann nun auch in der abgespeckten Version Charts auf mobilen Geräten erzeugen und bearbeiten. Dem neuen Betriebssystem liegt mit Mobile PowerPoint eine abgespeckte Version der betreffenden Desktop-Applikation bei, um auf mobilen Geräten Präsentationen wiederzugeben. Auch der Pocket Internet Explorer wurde umbenannt und hört nun auf Mobile Internet Explorer. Er kann in Webseiten enthaltene Bilder abspeichern, im Vollbildmodus betrieben werden und unterstützt JavaScript besser. Zudem liegen ein überarbeiteter MSN Messenger sowie der Windows Media Player 10 Mobile bei.

Windows Mobile 5.0 für PDAs und Smartphones vorgestellt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

andili 01. Apr 2007

kjöadkjvgilhjlisfdhglij¨ df g adfg a d g a df g joihjpihsdpfibhpijnpijanpdfihgükjnA G...

Chanda Nsofu 07. Aug 2006

I bought MDA Vario from t-mobile but powerpoint can work only when I have a presentation...

gill 16. Mai 2005

Okay, verstehe. Vielen Dank, Gill

richard krainz 12. Mai 2005

ich geh mal davon aus das es mit einem mda2 (wm2003) funktioniert. lieg ich da richtig? richi

wohltaer 11. Mai 2005

Ich bin mit meinem MDAII echt glücklich: ein riesiges Display im Vergleich mit allem was...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /